• aktualisiert:

    ASCHAFFENBURG

    Liao Yiwu erhält Aschaffenburger Mutig-Preis

    Der chinesische Schriftsteller Liao Yiwu hat den Aschaffenburger Mutig-Preis erhalten. Die Jury würdigte damit den Einsatz des 55-Jährigen für Freiheit, Gerechtigkeit und Menschenwürde in seiner Heimat. Liao nahm die undotierte Auszeichnung am Samstag in Aschaffenburg in Empfang.

    Er war bereits als junger Autor mit dem kommunistischen Regime in Konflikt gekommen. Liao saß vier Jahre lang im Gefängnis. Seit 2011 lebt er im Exil in Berlin. Im vergangenen Jahr erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Den Aschaffenburger Mutig-Preis gibt es seit 2004.

    lby

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!