• aktualisiert:

    Bamberg

    25 Jahre "Sammlung Ludwig" in Bamberg: Reise ins 18. Jahrhundert

    Zum Jubiläum '25 Jahre Sammlung Ludwig in Bamberg'würdigen die Museen der Stadt das Sammlerehepaar Peter und Irene Ludwig und ihre besondere Sammlung mit einer Ausstellung.  Die Sammlung ist noch bis 8. November zu sehen im Alten Rathaus, Obere Brücke 1, in Bamberg.
    Zum Jubiläum "25 Jahre Sammlung Ludwig in Bamberg"würdigen die Museen der Stadt das Sammlerehepaar Peter und Irene Ludwig und ihre besondere Sammlung mit einer Ausstellung. Die Sammlung ist noch bis 8. November zu sehen im Alten Rathaus, Obere Brücke 1, in Bamberg. Foto: Thomas Wolf /Museen der Stadt Bamberg

    Zum Jubiläum "25 Jahre Sammlung Ludwig in Bamberg würdigen" die Museen der Stadt Bamberg das Sammlerehepaar Peter und Irene Ludwig und ihre besondere Sammlung mit einer Ausstellung. 25 besondere Schätze aus ihrer Porzellan- und Fayencesammlung werden unter die Lupe genommen, hochwertig präsentiert und neu erzählt, heißt es in einer Pressemitteilung. Außerdem rufen Fotos aus ihrem Privathaus die Menschen Peter und Irene Ludwig in Erinnerung. Die Sammlung ist zu sehen im Alten Rathaus, Obere Brücke 1, in Bamberg.

    Die besondere Vielfalt der Objekte in ihren Erscheinungsformen und Materialien, die Vielzahl der Herstellungsorte spiegeln besonders gut das breitgefächerte Interesse von Peter und Irene Ludwig wider. Die Besucher erhalten Antworten auf die Fragen, wozu diese Fülle von Gerätschaften der Tischkultur einst benutzt wurde und darüber hinaus, wer damals und wie mit Porzellan und Fayence lebte. So entstehen 25 Geschichten von Sitten und Gebräuchen im 18. Jahrhundert. Diese werden zu unserer Gegenwart in Beziehung gesetzt und fordern damit zu Reflexion und Diskussion auf.

    Buchstäblich unter die Lupe genommen werden Themen wie Spiel, Sport, Reisen, Speisen, Tafeldekor, Erinnern, Genuss, um nur einige zu nennen. Sie werden anhand von Exponaten veranschaulicht, einige davon zum ersten Mal öffentlich gezeigt. Auf diese Weise werden Besucher von außerhalb und Einheimische gleichermaßen angesprochen, sehen und erfahren letztere ihre vertraute Sammlung doch in ganz neuem Licht.

    In einer Installation im Flussgeschoss werden Fotografien des Aachener Fotografen Carl Brunn gezeigt, die er im Privathaus von Peter und Irene Ludwig aufgenommen hat.

    Mehr Informationen im Internet unter  www.museum.bamberg.de. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag und feiertags 10 bis 16.30 Uhr im Alten Rathaus.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Haßberge-Newsletter!

    Bearbeitet von Peter Kallenbach

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!