• aktualisiert:

    HOFHEIM

    An den Hofheimer Schulen viel Gutes bewirkt

    Ein buntes Programm boten die Schüler der Grund- und Mittelschule. Foto: Martin Schweiger

    Dass gleich zwei Führungskräfte der Verbandsschule sich gleichzeitig in den Ruhestand verabschieden, gab es in Hofheim wohl noch nie. Am Donnerstag war es soweit. Der Rektor der Mittelschule, Berthold Löser, und die Konrektorin der Grundschule, Katharina Janek, wurden mit einer großen Feier für ihre Verdienste geehrt.

    Löser wurde am 21. Januar 1954 in Schweinfurt geboren. Nach dem Abitur im Jahr 1974 studierte er Lehramt in Würzburg bis 1978, das er mit dem ersten Staatsexamen abschloss.

    Laufbahn in Knetzgau begonnen

    Er absolvierte ein Jahr Zivildienst, bevor er im Jahr 1979 seine Lehrerlaufbahn in Knetzgau begann. Bis 1982 lehrte er in mehreren Schulen im Landkreis.

    Im Jahr 1982 bestand er die zweite Lehramtsprüfung und war danach von 1982 bis 2009 in Haßfurt und Theres im Einsatz. Im Jahr 2009 wechselte er an die Mittelschule in Hofheim. 2011 wurde er Konrektor und im Jahr 2015 Schulleiter als Nachfolger von Gabriele Förster.

    Schulamtsdirektorin Claudia Schmidt verwies in ihrer Rede darauf, dass Löser in seiner Laufbahn immer im Landkreis tätig war und Bodenhaftung bewiesen habe.

    Als Umweltbeauftragter tätig

    Neben seiner Lehrtätigkeit sei er als Evaluator in vielen Schulen in Unterfranken tätig gewesen. Zudem war er auf Schulamtebene viele Jahre als Umweltbeauftragter tätig.

    Für Katharina Janek beginnt ab dem 1. August die zweieinhalbjährige Freistellungsphase bis zum Ruhestand. Sie wurde im Jahr 1957 in Hofheim geboren. Nach dem Abitur im Jahr 1976 in Schweinfurt studierte sie von 1976 bis 1979 Lehramt in Würzburg.

    Von 1979 bis 1982 war sie in den Grundschulen in Maroldsweisach und Haßfurt als Lehrkraft tätig. Nach dem zweiten Staatsexamen 1982 lehrte sie bis 1990 an der Grundschule Maroldsweisach.

    Seit 1990 in Hofheim

    Am 1. August 1990 wechselte sie an die Grundschule in Hofheim, wo sie im Jahr 1999 Konrektorin wurde. Schulamtsdirektorin Schmidt dankte ihr, dass sie in zweiter Reihe viel Gutes bewirkt habe.

    Landrat Wilhelm Schneider ergänzte, dass Berthold Löser 19 Jahre lang Fachberater für Umwelterziehung im Landkreis gewesen sei. Er habe Pausenhöfe ökologisch gestaltet und dafür gesorgt, dass die Mittelschule Hofheim mehrfach das Gütesiegel „Umweltschule in Europa“ erhielt.

    Schulverbandsvorsitzender Wolfgang Borst dankte Katharina Janek für die angenehme Zusammenarbeit, als sie ein Jahr lang alleine die Führung der Grundschule innehatte.

    Digitalisierung vorangetrieben

    Berthold Löser lobte er dafür, dass er die Digitalisierung der Mittelschule vorantrieb und Förderprogramme auf den Weg brachte, sodass die Schule nun über zwei Glasfaseranschlüsse verfügt.

    Die Verabschiedung war umrahmt von einem bunten Programm mit Auftritten der Schüler der Grund- und Mittelschule.

    Abschied von zwei Führungskräften an der Grund- und an der Mittelschule Hofheim: Schulverbandsvorsitzender Wolfgang Borst (von links), Konrektorin Katharina Janek, Aidhausens Bürgermeister Dieter Möhring und Rektor Berthold Löser. Foto: Martin Schweiger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!