• aktualisiert:

    HAßFURT

    Baurconsult in Haßfurt erweitert seine Geschäftsleitung

    Das Architektur- und Ingenieurbau-Unternehmen Baurconsult aus Haßfurt hat seine Geschäftsführung um drei Nachwuchskräfte erweitert. Das Bild zeigt (vorne, von links) Philipp Hahn, Sebastian Kuhn, (zweite Reihe, von links) Matthias Burkard, Michael Hübner, Roman Kuhn sowie (hinten, von links) Andreas Baur, Peter Kuhn und Markus Maul. Foto: Ursula Strätz

    Zum Jahresanfang erweitert Baurconsult seine Geschäftsleitung. Wie das Architektur- und Ingenieurbau-Unternehmen aus Haßfurt in einer Pressemitteilung schreibt, legt es damit nach der Verkündung des Neubaus einen weiteren Meilenstein. Die Geschäftsleitung werde seit 1. Januar dieses Jahres durch Philipp Hahn, Roman Kuhn und Sebastian Kuhn verstärkt. Somit steige die Gesellschafteranzahl von fünf auf acht. Mit Sebastian und Roman Kuhn rücke auch die nächste Familiengeneration nach. Somit bleibe Baurconsult weiterhin ein Familienunternehmen.

    Philipp Hahn ist laut der Pressemitteilung seit 2011 bei Baurconsult tätig. Als Projektingenieur betreue er vor allem Projekte aus den Bereichen Tragwerksplanung und Wasserversorgung und werde den Bereich Ingenieurbau in die Zukunft begleiten. Roman Kuhn habe – wie sein Vater Peter Kuhn – Architektur studiert und verantworte Projekte aus dem Bereich Hochbau, beispielsweise Schulen und Sportstätten, und unterstütze die Geschäftsleitung in der Architektur. Sebastian Kuhn ist, wie es in der Pressemitteilung heißt, seit zehn Jahren Pilot bei der Lufthansa und wird sich ab Januar im Bereich Verwaltung administrativen Aufgaben widmen.

    Neue Impulse für die Firma

    Die drei neuen Gesellschafter bringen viel Erfahrung in ihrem Kerngebiet mit und setzen neue Impulse, um das Wachstum von Baurconsult zu stärken, schreibt das Unternehmen in der Mitteilung an die Medien. Durch die Erweiterung der Geschäftsführung und den gleichzeitig geplanten Neubau des Unternehmensgebäudes setze Baurconsult ein zukunftsweisendes Zeichen für Mitarbeiter als auch Kunden: Stärkung der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Innovation. (em)

    Bearbeitet von Markus Erhard

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!