• aktualisiert:

    HAPPERTSHAUSEN

    DJK nimmt Erweiterungsbau zum 55. Geburtstag in Betrieb

    Nach fast vier Jahren Umbau hat DJK-Präses Jaroslaw Woch (Aidhausen) die Erweiterung des Sportheims in Happertshausen gesegnet. Die Happertshäuser Musikanten gestalteten die musikalisch die Feierstunde.

    DJK-Vorsitzender Manfred Krug dankte allen Freiwilligen für ihren jahrelangen Einsatz an der Baustelle. Ohne das Engagement der zahlreichen Mitglieder wären die An- und Umbauten nicht möglich gewesen. Neu erstellt wurde eine Lagerhalle für das umfangreiche Festinventar (Ausschank- und Bratwurstbude) und für Theaterrequisiten. Neben einem barrierefreien Behinderten-WC im Erdgeschoss erhielt der Turnsaal einen beheizbaren Nebenraum mit Mehrfachnutzen als Stuhl- und Sportgerätelager. Zum Abschluss der Bauarbeiten erhielt die Fassade des 1992 errichteten Sportheims einen Anstrich. Für seinen Einsatz bei der Bauausführung erhielt Udo Klarmann das DJK-Verbandsehrenzeichen in Bronze als verantwortlicher Bauleiter.

    Gleichzeitig erinnerte der Vorsitzende in der Feierstunde an die Gründung der DJK Happertshausen vor 55 Jahren. Diese ist im Haßbergkreis mit drei Herren- und zwei Jugendmannschaften eine feste Größe im Tischtennissport. Die Erste Mannschaft schaffte unter Abteilungsleiter Wolfgang Hepp den Aufstieg in die Bezirksliga. Die Damen halten sich regelmäßig mit Gymnastik und Yoga fit, so der Vorsitzende.

    Ein weiteres Standbein der DJK ist die Theaterabteilung, wie Krug weiter hervorhob. Die Theaterspielsaison von Dezember bis Januar markiert den jährlichen Höhepunkt im Vereinsleben. Seit 40 Jahren spielen die Laiendarsteller unter der Regie von Ehrenvorsitzenden Robert Krug. Ihm wurde für sein außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement im Verein und in anderen Vereinen und Gremien in der Dorfgemeinschaft eine ganz besondere Ehrung zuteil.

    Auch zahlreiche Ehrungen von langjährigen Mitgliedern standen auf der Tagesordnung: Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden mit dem Ehrenzeichen in Gold mit Lorbeer Ludwig Warmuth, Bruno Back, Klaus Eiring und Siegbert Eiring geehrt.

    Für 40 Jahre Mitgliedschaft gab es das goldene Ehrenzeichen für Wolfgang Hepp, Michael Schunk, Karl Back und Rudolf Brückner.

    Das silberne Ehrenzeichen gab es für 25 Jahre Mitgliedschaft für Marianne Hau, Katja Friedrich, Thomas Brücher, Andreas Böhm und Robin Grünewald.

    Das bronzene Ehrenzeichen für 15 Jahren Mitgliedschaft in der DJK Happertshausen gab es für Agnes Back, Ulrike Blenk, Silvia Bulheller, Elfriede Frank, Alisia Hepp, Dora Hofmann, Berta Meiner, Andrea Meub, Irmgard Nöller, Anette Grünewald, Maria Schuhmann, Anja Wenzel, Marion Klarmann, Renate Volk, Margot Krug, Annemarie Klamet, Silke Wetzel, Anni Schirmer, Silke Schneider, Andrea Bulheller-Schmitt, Hildegard Christiansen, Johannes Volk, René Grünewald, Frank Hepp sowie Gerald Stühler.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!