• aktualisiert:

    HOFHEIM

    „Der Neue“ kommt aus Bosnien-Herzegowina

    Stoßen auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit an: Elvir Abdic und Angelika Schmidt, Fachbereichsleiterin der Altenhilfe. Foto: Alexander Brix

    Der Caritasverband Haßberge begegnet dem Fachkräftemangel mit dem Versuch, im Ausland qualifiziertes Personal anzuwerben. Mit Erfolg, wie sich jetzt in Hofheim zeigt. Das geht aus einer Pressemitteilung an diese Redaktion hervor.

    In dem Schreiben heißt es weiter, dass vor anderthalb Jahren erstmals eine Fachkraft aus dem Ausland angeworben worden sei. Nun habe das Altenservicezentrum St. Martin in Hofheim einen jungen Mann eingestellt, der sich bewusst für ein Leben in Deutschland entschieden habe.

    Wie die Caritas weiter schreibt, habe sich Elvir Abdic auf Grund der sehr hohen Arbeitslosigkeit in Bosnien-Herzegowina dafür entschieden, das Land zu wechseln. Über eine Vermittlungsagentur sei er nach Hofheim gekommen. In der Tasche habe er einen akademischen Abschluss als Krankenpfleger aus seiner Heimat gehabt.

    Ein neues Examen war nötig

    Trotz seiner guten medizinischen Kenntnisse habe er jedoch ein langwieriges Anerkennungs- und Weiterbildungsverfahren durchlaufen müssen, da das deutsche Gesundheitswesen große Unterschiede zum bosnisch-herzegowinischen aufweise. Mit dem entsprechenden Examen habe Elvir Abdic, der sich in Franken sehr wohl fühle, das Projekt abschlißen können.

    Er werde, so die Caritas in ihrer Verlautbarung weiter, nun im Altenservicezentrum St. Martin in Hofheim eingesetzt. (jre)

    Bearbeitet von Jochen Reitwiesner

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!