• aktualisiert:

    HOFHEIM

    Die Junge Liste Hofheim steht unter neuer Führung

    Die Junge Liste Hofheim hat einen neuen Vorsitzenden. Das Bild zeigt den Vorstand mit Gästen (von links): Nico Hofmann, Alexander Bergmann, Thomas Wagenhäuser, Miriam Wohlmacher, Bürgermeister Wolfgang Borst, Rene Tierno, Vorsitzender Philipp Schubart, Nikolaus Baumann, Moritz Meisel, Sabrina Neumann, Thomas Borst, Jonathan Eller. Foto: Rebecca Tierno

    Philipp Schubart aus Hofheim ist der neue Vorsitzende der Jungen Liste Hofheim. Er wurde am Sonntag bei der Hauptversammlung im Eiscafe Dolomiti einstimmig als Nachfolger von Alexander Bergmann gewählt, der in diesem Jahr den Vorsitz des CSU-Ortsverbandes übernommen hat. Im Hinblick auf die Stadtratswahlen im kommenden Jahr war es Bergmann ein Anliegen, einen neuen Vorstand zu wählen.

    Zwei Mandate

    In der Rückschau auf die vergangenen sechs Jahre hob Bergmann das erfolgreiche Abschneiden bei der letzten Kommunalwahl hervor, bei der die Junge Liste 4500 Stimmen und damit zwei Stadtratsmandate erhielt. Der besondere Einsatz habe dem familien- und seniorenfreundlichen Freibad, der Unterstützung der Ehrenamtsarbeit und dem Anlegen eines Bolzplatzes an der Verbandsschule gegolten. Ein weiterer Erfolg sei die Aufstockung der Jugendförderung auf 20 000 Euro.

    Nach Bergmanns Rückblick über die vergangenen Jahre berichtete Kreisvorsitzender Thomas Wagenhäuser über die Arbeit der Jungen Liste im Kreistag. Besonders hervorzuheben sei dort das durchgesetzte Projekt des Einführens einer Gelben Tonne. Zudem regte Wagenhäuser das Vorhaben an, junge Familien mit Nachwuchs durch Windelsäcke oder –tonnen zu entlasten. Die anfallenden Windeln beanspruchten zu sehr die Restmülltonne, was diese unterstützende Maßnahme wünschenswert mache. Besonders präsent in der Fraktion seien derzeit die Themen Breitbandausbau und Mobilfunk. Angestrebt wurden obendrein geplante Blutspende-Aktionen und eine Registrierungsaktion bei der Knochenmarkspenderdatei.

    Lob vom Bürgermeister

    Bürgermeister Wolfgang Borst würdigte die Einflussstärke der Jungen Liste und lobte ihren Einsatz, gerade auch unkonventionelle Themen anzusprechen. Zudem betonte er im Austausch mit den Versammlungsteilnehmern die notwendige Zurückhaltung bei der Ausweisung neuer Baugebiete. Vielmehr gelte es, die Ortskerne zu beleben.

    Zahlreiche Themen

    Der neue Vorsitzende Philipp Schubart bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und brachte Themen in die Versammlung ein, die ihm in der Zukunft besonders wichtig seien. So sprach er sich dafür aus, sich speziell für die Themen Internet/Telefon, Digitalisierung der Schulen und Jugendförderung einzusetzen. Zudem solle eine Neuverschuldung vermieden werden und eine Stärkung der Ortskerne erfolgen. Zudem sprach er das ehemalige Hofheimer Krankenhaus an, dessen zukünftige Nutzung ein wichtiges Thema sei. Auch Fachärzte müssten angeworben werden.

    Zur Schubarts Stellvertreterin wurde Sabrina Neumann gewählt, Kassier wurde Jonathan Eller. Nico Hofmann ist Schriftführer, als Beisitzer wurden Miriam Wohlmacher, Thomas Borst, Nikolas Baumann, Moritz Meisel, Thomas Müller und Rene Tierno gewählt.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!