• aktualisiert:

    ALTERSHAUSEN

    Die tollkühnen Fahrer in ihren seifigen Kisten

    Mit phantasievollen und oftmals verwegenen Eigenkonstruktionen werden am Sonntag, 8. September, beim Seifenkistenrennen „Cool Running“ in Altershausen wieder wagemutige Fahrzeugpiloten an den Start gehen. Foto: Gerold Snater

    Der Ort Altershausen bei Königsberg gilt schon seit längerem als ein Zentrum des Seifenkistensports. Seit vielen Jahren findet hier alljährlich das Seifenkistenrennen „Cool Running“ statt, an dem sich wagemutige Fahrzeuglenker mit ihren oftmals nicht weniger wagemutigen unmotorisierten Konstruktionen miteinander messen.

    Es sind nur noch wenige Tage bis zur 20. Ausgabe des Seifenkistenrennens, das in Altershausen am Sonntag, 8. September, ausgerichtet wird. Und so wird bei allen Teams, die sich zum Start gemeldet haben, manchmal bis zum letzten Augenblick geschraubt, geschweißt und getunt, bis die richtige Feinabstimmung bei ihren Gefährten gefunden wird.

    Mit bis zu 40 „Sachen“

    Mit Geschwindigkeiten von bis zu 40 Stundenkilometern werden die selbstgebauten Fahrzeuge auch in diesem Jahr wieder an der Haßberghalle vorbei brausen. Die verwegenen Piloten werden sich mit tollkühnem Eifer in die langgezogene Kurve vor der Haupttribüne legen, um angefeuert durch den Jubel der Zuschauer die Schussfahrt ins Ziel zu nehmen.

    Unterteilt in drei Klassen werden auf der circa 800 Meter langen Strecke am Rande von Altershausen die schnellsten der fahrbaren Konstrukte ermittelt. In der Standard-Klasse darf die Seifenkiste bis zu 150 Kilogramm wiegen, in der Kategorie für Anfänger und Einsteiger darf das Gefährt nur 80 Kilogramm auf die Waage bringen. Darüber hinaus wird in einer Profi-Klasse der Sieger unter denjenigen ermittelt, die sich mit entsprechend hochqualitativen Fahrzeugen auf den Parcours begeben. Außerdem wird auch die von einer Jury ermittelte kreativste Seifenkiste ausgezeichnet.

    Doch bevor es auf die Strecke geht, hat erst am Vormittag eine Abnahme durch die technische Kommission zu erfolgen. Nach der am Veranstaltungstag um 10 Uhr durchgeführten Inspektion werden ab 11.30 Uhr Probeläufe gestartet. Nach der Vorstellung der Fahrzeuge sowie deren Fahrerinnen und Fahrer beginnen die Wertungsläufe. Im Anschluss erfolgt die Siegerehrung mit Preisvergabe. Ein unterhaltsamer und amüsanter Tag im Zeichen des Seifenkistenrennsports erwartet die Zuschauer.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!