• aktualisiert:

    DIPPACH

    Dippach: Per Haftbefehl Gesuchter bekifft am Steuer erwischt

    Das dürfte auch für erfahrene Streifenpolizisten nicht alltäglich sein: dass sie bei einer Verkehrskontrolle einen Autofahrer hochnehmen, der nicht nur per Haftbefehl gesucht wird, sondern auch unter Drogen gefahren ist und weder einen Führerschein besitzt noch Versicherungsschutz für seinen Pkw. Genau das geschah aber am Montagmorgen in Dippach, wie die Polizeiinspektion Haßfurt mitteilt.

    Schwarzer Audi war nicht versichert

    Hier sei den Beamten ein 30-jähriger Fahrzeuglenker wegen Cannabis-Geruchs und anderer drogentypischer Merkmale aufgefallen, heißt es im Polizeibericht. Zudem stellten die Kontrolleure fest, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und außerdem ein Haftbefehl wegen Verkehrsdelikte gegen ihn vorliegt. Auch bestand kein Versicherungsschutz für den schwarzen Audi A3, mit dem der 30-Jährige unterwegs war.

    Daher wurde der Audi „verkehrssicher abgestellt, vor Ort zwangsentstempelt und gegen Bescheinigung sichergestellt“, heißt es im Polizeibericht. Nachdem sich der junge Mann einer Blutentnahme im Krankenhaus Haßfurt unterziehen musste, sei er in die Justizvollzugsanstalt Bamberg transportiert worden.

    Noch ein Fahrer unter Drogeneinfluss

    Am Montagabend wurde in Haßfurt ein Citroen Saxo kontrolliert, in dem es den Polizeiangaben ebenfalls auffällig nach Cannabis roch. In einem in der Mittelkonsole befindlichen Tabak-Päckchen fanden die Beamten dann 1,8 Gramm Marihuana. Eine freiwillige Blutentnahme wurde im Krankenhaus Haßfurt durchgeführt. Den Fahrzeugschlüssel übergaben die Einsatzkräfte an die Freundin des 24-jährigen Fahrers. Ihn erwarten jetzt eine Geldbuße und ein Fahrverbot.

    Bearbeitet von Martin Sage

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!