• aktualisiert:

    HOFHEIM

    Ehemalige „Landwirtschaftsschüler“ treffen sich nach 50 Jahren

    Ehemalige „Landwirtschaftsschüler“ treffen sich nach 50 Jahren
    Vor 50 Jahren schlossen diese Männer und Frauen die Staatliche Berufsschule für Land- und Hauswirtschaft in Hofheim ab. Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 1952 kamen nach der Volksschule im Jahr 1966 in die umgangssprachlich genannte „Landwirtschaftsschule“, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Ihr Lehrer sei damals Günter Huschka aus Goßmannsdorf gewesen, der damals als Referendar nach Hofheim gekommen war und im Jahr 1969 die Schule um eine Berufsaufbauschule erweiterte. Wie es weiter in der Pressemitteilung heißt, tauschten die einstigen Klassenkameraden zusammen mit ihrem Lehrer bei einem gemeinsamen Essen in einem Gasthaus in Eichelsdorf viele Anekdoten aus der früheren Zeit aus. (em) Foto: Peter Zimmermann
    Vor 50 Jahren schlossen diese Männer und Frauen die Staatliche Berufsschule für Land- und Hauswirtschaft in Hofheim ab. Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 1952 kamen nach der Volksschule im Jahr 1966 in die umgangssprachlich genannte „Landwirtschaftsschule“, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Ihr Lehrer sei damals Günter Huschka aus Goßmannsdorf gewesen, der damals als Referendar nach Hofheim gekommen war und im Jahr 1969 die Schule um eine Berufsaufbauschule erweiterte. Wie es weiter in der Pressemitteilung heißt, tauschten die einstigen Klassenkameraden zusammen mit ihrem Lehrer bei einem gemeinsamen Essen in einem Gasthaus in Eichelsdorf viele Anekdoten aus der früheren Zeit aus. (em)

    Bearbeitet von Markus Erhard

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!