• aktualisiert:

    EBERN

    Ein entlarvter Ladendieb und zu viel Alkohol

    Auffahrunfall: Kradfahrer wurde verletzt

    Ein 18-Jähriger befuhr am Samstag, gegen 15.50 Uhr, mit seinem Leichtkraftrad die Staatsstraße von Eltmann kommend, in Fahrtrichtung Ebelsbach. Vor ihm fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 42-jähriger Audi-Fahrer. Bei der Einmündung zum Kreisverkehr musste der Audi-Fahrer verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrer des Leichtkraftrades erkannte dies zu spät und fuhr auf den stehenden Audi auf. Durch den Aufprall wurde er kopfüber in die Heckscheibe des Audi geschleudert. Der Kradfahrer erlitt dadurch Schnittwunden an der linken Hand, sowie allem Anschein nach einen Oberschenkelbruch. Zur Behandlung wurde der Kradfahrer in das Krankenhaus nach Haßfurt gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 4500 Euro.

    Videoaufnahme entlarvt Ladendieb: Festnahme

    Ein zunächst Unbekannter entwendete am Samstag, gegen 13.20 Uhr, eine Musikbox im Wert von 159 Euro aus einem Elektronikmarkt an der Godelstatt in Haßfurt. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme sichteten die Beamten die Videoaufzeichnungen des Elektronikmarktes. Dabei konnten sie Erkenntnisse zum Täter, sowie zu dessen Fahrzeug gewinnen. Im Rahmen der Fahndung stellten die Beamten das Fahrzeug in Haßfurt, Am Sterzelbach, fest. Der Beschuldigte wurde angetroffen und festgenommen. Die entwendete Musikbox konnte bei einer Durchsuchung des Fahrzeugs ebenfalls gefunden werden. Der Beschuldigte, gegen den ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahl eröffnet wurde, zeigte sich geständig.

    Bargeld aus Handtasche entwendet

    Einer 51-jährigen Frau wurde am Sonntag, gegen 0.20 Uhr, am Bahnhofsvorplatz in Haßfurt 1300 Euro aus der Handtasche entwendet. Die Geschädigte gab bei der Anzeigenaufnahme an, auf einer Bank am Bahnhofsvorplatz gesessen zu haben. Ihre Handtasche, in der sich ihr Geld befunden haben soll, hatte sie auf ihrem Schoß abgelegt. Zu diesem Zeitpunkt soll der bislang unbekannte männliche Täter zunächst neben ihr gesessen haben. Laut der Geschädigten soll der Mann bei der Tat aufgestanden sein, die Handtasche der Geschädigten geöffnet und daraus das Bargeld ohne jeglicher Gegenwehr der Geschädigten entwendet haben. Anschließend war der Mann in unbekannte Richtung geflüchtet. Nach der Tat begab sich die Geschädigte zunächst in ihr Hotel und verständigte erst etwa drei Stunden später die Polizei. Gegenüber den aufnehmenden Beamten beschrieb die Geschädigte den Täter nur sehr unzureichend. Er soll eine Base-Cap mit weißer Aufschrift und eine Goldkette getragen haben.

    Audi angefahren und aus dem Staub gemacht

    Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Robert-Bosch-Straße in Haßfurt wurde am gegen 10.30 Uhr ein abgestellter, grauer Audi am linken vorderen Radkasten beschädigt. Ein unbekanntes Fahrzeug verursachte vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Schaden in Höhe von rund 1000 Euro.

    34-Jähriger mit zu viel Alkohol im Blut und Drogen unterwegs

    Ein 34-jähriger Autofahrer wurde am Samstag gegen 0.30 Uhr in Zeil kontrolliert. Dabei bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch und Hinweise auf einen Drogenkonsum beim Fahrer. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,08 Promille, so dass der 34-Jährige zur weiteren Sachbearbeitung mit zur Dienststelle genommen werden sollte. Bei der weiteren Kontrolle des Mannes wurden dann Betäubungsmittel gefunden. Da bei dem Fahrer der Verdacht besteht, dass er beim Führen seines Fahrzeugs sowohl unter Alkoholeinfluss als auch unter Drogeneinfluss stand, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr und wegen unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln, ist deshalb obligatorisch.

    Hinweise an die Polizei in Haßfurt unter Tel. (0 9521) 92 70.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!