• aktualisiert:

    ERMERSHAUSEN

    Es blüht und grünt in Ermershausen

    Blütenträume im Hofheimer Land“ heißt die Blumenmischung, mit der Gartenbesitzer jetzt dem Vorbild von „Blühender Landkreis“ nacheifern können. Die Mischung ist die gleiche, nur eben für private Anwender: Ein Körbchen reicht für etwa fünf Quadratmeter.

    Im Ermershäuser Rathaus stehen etwa 30 bereit und können während der Bürgermeister-Sprechstunden abgeholt werden – so lange der Vorrat reicht. Die Körbchen kosten zwar nichts, aber Bürgermeister Günter Pfeiffer hofft auf eine Spende, „die einen Euro nicht unterschreiten sollte“, sagte er im Gemeinderat schmunzelnd. Wer keines der Körbchen ergattern kann, dem seien Ermershäuser Weißtannen empfohlen. Jetzt traf die letzte Tranche der Jungpflanzen (etwa 1400 Stück) aus Bindlach, wo sie ihre Kinderzeit verbrachten, in der Heimat ein. Die Gemeinde bietet sie zum Verkauf an, ansonsten werden sie im Wald ausgesetzt – was aber naturgemäß für junge Bäume keine Strafe ist. (bat)

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!