• aktualisiert:

    Mechenried

    Fasching in Mechenried: Schwere Jungs hinter Gitter

    Mit ihren Tanz als "Panzerschrankknacker" begeisterten die Damen der SV-Gymnastikabteilung bei der Büttensitzung in Mechenried. Foto: Ulrich Kind

    Der Pfarrsaal am G3-Haus in Mechenried war am Samstag ein Hochsicherheitsgefängnis und im Knast war kein Platz mehr frei. Zur Büttensitzung war passend zum Thema des Abends der Veranstaltungsort als Faschingsknast dekoriert. An den Wänden waren zahlreiche Fahndungsplakate von ortsbekannten Faschingsnarren ausgehängt.

    Die Mitglieder des Siebenerrates nahmen gleich zu Beginn in Sträflingskleidung gut gesichert hinter Gittern auf der Bühne Platz. Auch im Publikum saßen jede Menge gestreifte Knastbrüder und -schwestern in Sträflingskleidung. Natürlich gab es auf der anderen Seite des Strafvollzuges fantasievoll gestylte Gesetzeshüter in großer Anzahl.

    Auch die junge Machereder Garde durfte nicht fehlen, die dem Motto des Abends nach als fesche Polizistinnen auf der Bühne tanzten. Foto: Ulrich Kind

    Extra Rakete für die Provinzhexen

    Mit ihren Tanz machten die Damen der SV-Gymnastikabteilung als "Panzerschrankknacker" für den Abend ihren Einstand. Die "Provinzhexen" und ihre coolen Jungs sind im Machereder Fasching ein fester Bestandteil als Nachwuchstanzgruppe. Vom Publikum gab es dafür zum Applaus eine extra Rakete. Auch durfte in diesem Jahr die junge Machereder Garde nicht fehlen, die dem Motto des Abends nach als fesche Polizistinnen auf der Bühne tanzten.

    Unterbrochen durch mehrere "Hofrunden" moderierten Silvia Ott und Marlene Endres in bewährter Weise und führten durch das fast fünfstündige abwechslungsreiche "Knast"-Programm.

    In der Gerichtsverhandlung kam auch der Schweineaufstand mit der Hilfe eines Schweineflüsterer (Christian Klopf) und Jonathan Leidner als Schwein zur Sprache. Foto: Ulrich Kind

    Die Sünden der Ortsbewohner verhandelt 

    Das Dorfgespräch und der aktuelle Tratsch wurde diesmal als Gerichtsverhandlung abgehandelt. Unter Vorsitz von Maria Klopf und mit Sarah Ankenbauer in der Funktion des Staatsanwaltes hatten die Beiden zusammen mit Marlene Endres als Rechtsbeistand das Dorfgeschehen mit den großen und kleinen Sünden der Ortsbewohner verhandeln. Auf der Anklagebank nahmen Christian und Michael Klopf Platz. Da wurde der Maibaumklau aus der Nachbarortschaft im vergangenen Jahr wohlwollend als Traditionsveranstaltung letztendlich abgehandelt und es gab einen Freispruch. Auch der Schweineaufstand kam mit der Hilfe eines Schweineflüsterer zur Sprache und wurde eingehend beleuchtet. Ungelöst bleibt der Umstand, warum der vielbeschäftigte Feuerwehrkommandant sehr oft bei einem Ernstfalleinsatz seiner Wehr nicht dabei ist.  

    Abwechslung boten verschiedene kurze Sketche, so die Ott-Zwillinge Elena und Christina als Oma und Enkelin, Mike Rieger und Bonifatius Ledermann im Taxi-Sketch oder der Siebenerrat sowie die Pantomime mit Michael Witchen und einem Publikumsgast.

    Wolfgang Voit und sein Rentnerleben

    Nicht fehlen darf beim Machereder Fasching Büttenredner Wolfgang Voit, ein weiterer Höhepunkt des Abends. Diesmal berichtete er  von seinen Erfahrungen aus dem Rentnerleben mit der Feststellung, dass früher alles viel besser war. Als "fränkischer Lump" gab in diesem Jahr Manuel Schneider aus Hesselbach in Mechenried seinen musikalischen Einstand.

    Beim Tanz der "No Limit Attack" brachten die jungen Damen und ihre Jungs den Faschingsknast zum Toben, mit einer extra Applausrakete inklusive. Im Gegensatz dazu das Männerballett, diesmal als "Schwere Jungs" und Ordnungshüter markierten sie den Abschluss des Faschingsabends.

    Die Akteure:

    Tanz "Provinzhexen und ihre coolen Jungs": Lea Schmich, Mia Ulrich, Emma Ries, Anna Burkard, Alicia Jakob, Lenja Saal, Carlotta Wohlfahrt, Hanna Then, Jakob Schmich, Jona Jakob. Trainerin: Yvonne Jakob.

    Tanz der Gymnastikdamen "Panzerschrankknacker": Maria Häusinger, Elisabeth Endres, Inge Barth, Martina Kettler, Elke Jackl, Gabi Hering, Christl Heinisch, Sabine Sturm.

    Tanz "Machereder Garde": Hermine Schuhmann, Rosa Berthold, Lisa Burkard, Marie Zwirlein, Klara Kraus, Lara Schuhmann, Ronja Schmich, Lana Schuhmann, Nina Ries. Trainerin: Yvonne Jakob und Yasmin Saal.

    Tanz "No Limit Attack": Evelyn Jerschov, Carina Zwirlein, Lena Seufert, Elena Ott, Christina Ott, Michelle Ott, Fabienne Fuchs, Leon Berthold, Georg Kraft, Maximilian Diem, Fabian Hofmann, Jan Seufert, Sebastian Dembowski. Trainerinnen: Michelle Ott und Evelyn Jerschov.

    Tanz "Männerballett": Daniel Ott, Andreas Braun, Holger Häusinger, Michael Klopf, Peter Kraus, Markus Bohnengel, Bonifatius Ledermann, Stefan Braun, Moritz Hahn. Trainerin: Sarah Ankenbauer.

    Sketch "Taxi": Mike Rieger, Bonifatius Ledermann.

    Sketch "Publikum" Siebenerrat: Mitja Klüpfel, Jonas Bauerschubert, Jonathan Leidner, Christian Klopf, Michael Witchen, Bonifatius Ledermann, Leon Berthold.  

    Büttenrede vom "Fränkischer Lump": Manuel Schneider.

    Dorfgespräch "Gerichtsverhandlung":  Maria Klopf (Vorsitzende),  Sarah Ankenbauer (Staatsanwalt), Marlene Endres (Rechtsbeistand), Michael Klopf und Christian Klopf (Angeklagte), Jonathan Leidner (Schwein).

    Gesamtorganisation: Daniel Ott, Silvia Ott, Marlene Endres, Fabian Büttner, Manuel Büttner, Michael Witchen, Jonathan Leidner, Christian Klopf.

    Licht- Tontechniker: Fabian Büttner, Christian Ankenbauer.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!