• aktualisiert:

    SAILERSHAUSEN

    Feuerwehr Sailershausen legt Leistungsprüfung ab

    Die Leistungsprüfung bestanden die Feuerwehrleute (von links) Thomas Zoth (Stufe 6, Gold-Rot), Adrian Ort (Stufe 5, Gold-Grün), Heiko Hafner (Stufe 2, Silber), Sabrina Drescher (Stufe 2, Silber), Patrick Schmid (Stufe 2, Silber), Barbara Gehringer (Stufe 5, Gold-Grün), Marcel Wischert (Stufe 2, Silber), Johannes Schork (Stufe 1, Bronze), Andreas Leidner (Stufe 2, Silber), Michael Schuck (Stufe 4, Gold-Blau), Christian Drescher (Stufe 1, Bronze) und Andre Schmid (Stufe 2, Silber). Foto: Leila Ort

    Am Wochenende absolvierten zwei gemischte Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Sailershausen die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“. Das Berichtet die Feuerwehr in einer Pressemitteilung. Unter den kritischen Augen der Schiedsrichter, Kreisbrandinspektor (KBI) Peter Pfaff, Kreisbrandmeister (KBM) Stephan Biertempfel und Prüfer Frederik Rumpel, mussten die Feuerwehrleute verschiedene Aufgaben erledigen und ihr Können unter Beweis stellen.

    Knoten und Stiche, eine Einsatzübung, das Saugleitungskuppeln sowie einige Zusatzaufgaben wurden geprüft und bewertet. Zügig und ohne große Schwierigkeiten meisterten laut der Pressemitteilung alle ihre Aufgaben und beide Gruppen bestanden die Leistungsprüfung mit großem Erfolg.

    Thomas Zoth erreichte die Endstufe, er erhielt das Leistungsabzeichen in Gold-Rot. Im Namen der Stadt Haßfurt wurde ihm von der federführenden Kommandantin Julia Volpert ein Präsent überreicht. Erfreut über eine junge, engagierte Truppe waren KBI Peter Pfaff und sein Schiedsrichterteam. Sie gratulierten den Teilnehmern zur bestandenen Prüfung. Kommandant Adrian Ort dankte den Teilnehmern für die „großartige Übungsarbeit und die Einsatzbereitschaft der Feuerwehrkameraden“, heißt es in der Pressemitteilung. Die Gruppe ließ den Abend bei einem gemeinsamen Essen ausklingen. (pes)

    Bearbeitet von Peter Schmieder

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!