• aktualisiert:

    OBERSCHWAPPACH

    Gestaltungsideen aus der druckgrafischen Welt auf Schloss Oberschwappach

    Gestaltungsideen aus der druckgrafischen Welt auf Schloss Oberschwappach
    Fünf Künstler bringen Teile ihres grafischen Werkes in eine gemeinsame Ausstellung ein, die jetzt auf Schloss Oberschwappach eröffnet: Karin Brosa aus Essen, Patrick Fauck aus Leipzig, Kristin Finsterbusch aus Würzburg, Rainer Funk aus Nürnberg und Markus Lörwald aus Düsseldorf. Laut einer Pressemitteilung bedienten sich die Techniken der klassischen Gestaltungsideen aus der druckgrafischen Welt: Linolschnitt, Radierung und Zeichnung als Mischungen in „colorful shades of gray“. Die Themen reichen von Reiseeindrücken bis hin zur Erdverbundenheit mit der Region, in der man lebt, oder von tiefenpsychologischen bis zu symbolischen Inhalten. Es handelt sich um eine Ausstellung ohne elitäre Allüren, heißt es in der Ankündigung. Die Vernissage findet statt am Samstag, 7. September, um 18 Uhr im Spiegelsaal. Öffnungszeiten sind an den Sonn- und Feiertagen vom 8. September bis zum 20. Oktober jeweils von 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung unter ? (0 95 27)81 05 01. Führungen gibt es am 8. September und 6. Oktober jeweils um 14 Uhr. Das Foto zeigt ein Werk von Karin Brosa. (EM) Foto: Karin Brosa
    Fünf Künstler bringen Teile ihres grafischen Werkes in eine gemeinsame Ausstellung ein, die jetzt auf Schloss Oberschwappach eröffnet: Karin Brosa aus Essen, Patrick Fauck aus Leipzig, Kristin Finsterbusch aus Würzburg, Rainer Funk aus Nürnberg und Markus Lörwald aus Düsseldorf. Laut einer Pressemitteilung bedienten sich die Techniken der klassischen Gestaltungsideen aus der druckgrafischen Welt: Linolschnitt, Radierung und Zeichnung als Mischungen in „colorful shades of gray“. Die Themen reichen von Reiseeindrücken bis hin zur Erdverbundenheit mit der Region, in der man lebt, oder von tiefenpsychologischen bis zu symbolischen Inhalten. Es handelt sich um eine Ausstellung ohne elitäre Allüren, heißt es in der Ankündigung. Die Vernissage findet statt am Samstag, 7. September, um 18 Uhr im Spiegelsaal. Öffnungszeiten sind an den Sonn- und Feiertagen vom 8. September bis zum 20. Oktober jeweils von 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung unter ? (0 95 27)81 05 01. Führungen gibt es am 8. September und 6. Oktober jeweils um 14 Uhr. Das Foto zeigt ein Werk von Karin Brosa. (EM)

    Bearbeitet von Markus Erhard

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!