• aktualisiert:

    Knetzgau

    Grausiger Fund: Spaziergängerin entdeckt kopflose Hühner

    Grausiger Fund: Spaziergängerin entdeckt kopflose Hühner
    Am Sonntagmorgen wurden tote Hühner, teilweise mit abgerissenen Köpfen, auf dem Pendlerparkplatz bei Knetzgau gefunden. Foto: Britta Merkel

    Am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr klingelte bei Britta Merkel das Telefon. Der Anrufer teilte der Vorsitzenden der Tierschutzinitiative Haßberge mit, dass in der Nähe des Tierheims, das ihr Verein bei Zell betreibt, einige Hühner auf einem Radweg lägen. Auf Merkels Frage, ob die Tiere tot seien, konnte er keine Antwort geben.

    Daraufhin machte sich die Tierheim-Chefin selbst auf den Weg und fand auf dem Fahrradweg hinter dem nahe gelegenen Pendlerparkplatz neun tote Hennen und einen toten Hahn. "An einer Stelle, wo auch Leute mit Kindern vorbeikommen", äußert sie im Gespräch mit dieser Redaktion ihr Unverständnis darüber, dass die Tiere ausgerechnet an diesem Ort abgelegt wurden. Teilweise waren die Köpfe der Hühner abgerissen. Daraufhin rief Merkel die Polizei.

     Derzeit keine weiteren Fälle bekannt

    "Wir gehen davon aus, dass die Köpfe mit einer Drehbewegung abgerissen wurden", sagt Kurt Etzel, stellvertretender Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Haßfurt. Es handle sich damit um ein Vergehen nach dem Tierschutzgesetz. Von einer "Ritualsache oder Sektenangelegenheit" sei nicht auszugehen. Sollte der Täter gefasst werden, droht ihm demnach eine Geldstrafe. Die Chancen dafür stehen aber schlecht, meint Etzel – "wenn uns keiner einen Tipp gibt". Derzeit seien keine weiteren Fälle bekannt, eine Tatserie gebe es also bislang nicht. Auch die Frage, wo die Tiere herkommen, ist noch ungeklärt.

    Da der oder die Täter bisher unbekannt sind, bittet die Polizeiinspektion Haßfurt um Hinweise unter der Telefonnummer 09521/927 0.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!