• aktualisiert:

    EBERN

    Halbseitig gesperrt: Straße am Hambach ist abgesackt

    (hwi) Seit mehreren Tagen ist die Staatsstraße 2278 zwischen Untermerzbach und Ebern an der Serpentinenstrecke am Hamb... Foto: Helmut Will

    Seit mehreren Tagen ist die Staatsstraße 2278 zwischen Untermerzbach und Ebern an der Serpentinenstrecke am Hambach, aus Richtung Untermerzbach kommend auf der rechten Seite vor einer Spitzkehre halbseitig gesperrt. Weshalb die Straße in diesem Bereich gesperrt ist, ist erst bei genauerem Hinsehen zu erkennen: In der Fahrbahndecke des gesperrten Abschnitts klafft ein Riss, die Fahrbahndecke ist dort abgesackt. Manfred Rott vom Staatlichen Bauamt Schweinfurt erklärt auf Nachfrage dieser Redaktion, dass der Riss über mehrere Meter reicht und die Fahrbahn sich um gut zehn Zentimeter abgesenkt hat. Die Ursache sei noch nicht klar. „Wir haben einen Bodengutachter beauftragt, der auch schon vor Ort war, um die Ursache zu ergründen“, sagte Rott. Es könnte sein, dass die Böschung abrutscht. Die Strecke wird wohl demnächst für den Schwerverkehr gesperrt, um größere Schäden zu vermeiden. „Das dauert, bestimmt noch Wochen, wenn nicht Monate“, vermutet Rott. Die Ursache müsse in der Tiefe erkundet werden. Erst wenn man diese wisse, könne die Straße saniert werden. Fazit: Die Verkehrsteilnehmer werden sich noch längere Zeit mit dieser Engstelle abfinden und der Schwerverkehr wohl eine Umleitung in Kauf nehmen müssen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!