• aktualisiert:

    BREITBRUNN

    Heilig-Länder-Rock-Festival steigt in Breitbrunn

    (els) Das Heilig-Länder-Rock-Festival in Breitbrunn geht am Samstag, 8. September, in die neunte Runde. Organisator Da... Foto: Kai Hiksch

    Das Heilig-Länder-Rock-Festival in Breitbrunn geht am Samstag, 8. September, in die neunte Runde. Organisator Daniel Tischner lädt Musikliebhaber ins Gemeindezentrum Breitbrunn ein, wo sich internationale, nationale und lokale Bands aus der Rock- und Punkszene die Ehre geben. Unterstützt von Christoph Schlee organisiert Tischner das Festival. Über neun Stunden lang werden insgesamt zehn Live-Acts verteilt auf zwei Festival-Bühnen spielen. Der Headliner ist die österreichische Punkrockband Turbobier, die Musiker aus Wien traten bereits bei Festivals wie dem „Wacken Open Air“ und „Summer Breeze“ auf und spielten zudem 2017 über 80 Shows – nach ihrem Auftritt in Breitbrunn geht es für die Band auf China-Tour. Im vergangenen Jahr erzielte das Quartett mit dem Album „Das neue Festament“ Platz eins der österreichischen Album-Charts. Musikalische Unterstützung erhält Turbobier von neun weiteren Bands: Rafiki, Angiz, Slam Elephant, Dr. Hell, End of Nothing, Falsetrip, Forced to Fly, Vanitas und U.A.E reihen sich in die Liste der Live-Acts ein. Damit präsentieren Tischner und Schlee den Festivalbesuchern eine bunte Mischung aus (Hardcore-)Punk-, Rock- und Ska-Auftritten. Für Erfrischung vor, während und nach Auftritten der Bands sorgt eine Bar. Zudem finden die Gäste einen Foodtruck auf dem Gelände. Die von vergangenen Heilig-Länder-Rock-Abenden bekannte Rock'n'Roll-Tombola beschert allen Teilnehmern einen Preis. Jedes Los gewinnt. Einlass ist um 17 Uhr, die erste Band startet um 17.15 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse. Einen Teil der Einnahmen spenden die Organisatoren für einen guten Zweck. Weitere Informationen sind auf der Homepage www.heilig-laender-rock.de sowie auf Facebook und Instagram zu finden.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!