• aktualisiert:

    Hofheim

    Hofheim: Kinderfasching mit Pippi Langstrumpf und Superwoman

    Die "Knöpfe" des HCC tanzten in Pippi-Langstrumpf-Kostümen. Foto: Martin Schweiger

    "Helden der Kindheit" lautet das Motto des Hofheimer Carneval Clubs (HCC) in dieser Saison. Und so lautete auch das Motto der Kinder- und Jugendsitzung des Vereins am Samstagnachmittag im Haus des Gastes. Garden in Pippi-Langstrumpf- oder Superwoman-Kostümen tanzten über die Bühne und auch die Gäste aus Maroldsweisach und Holzhausen zeigten ihr Können. Finn Höfler führte durch das "heldenhafte" Programm und versprach, es richtig krachen zu lassen.

    Nach dem Auftritt der Maroldsweisacher "Zuckerpuppen" ging Rosalie Selge in die Bütt. Sie war im vergangenen Jahr noch Teil eines Duos, traute sich heuer aber alleine auf die große Bühne. Sie schilderte einen turbulenten Fernsehabend, den sie eingezwängt zwischen ihrem Onkel, dessen Freundin und einem Mops auf dem Sofa verbringen musste. Zu allem Unglück flog der Mops aus dem Fenster im ersten Stock. "Dumm geloffn" meinte die Büttenrednerin. Glücklicherweise sei der Hund in einem Baum gelandet und konnte von der Feuerwehr gerettet werden, sodass danach wieder alle "mopsfidel" waren.

    In Pippi-Langstrumpf-Kostümen wirbelte anschließend die Knöpfchengarde des HCC über die Bühne. Der Tanz des Funkenmariechens Anna Lena Vollert aus Maroldsweisach glich schon fast einer artistischen Bodenturnübung, die vom Publikum frenetisch gefeiert wurde. In klassischen Karnevalskostümen zeigte danach die Jugendgarde des HCC zu gleich mehreren Liedern ihr Können.

    Kein Kredit für ein Haus, ein Äffchen und ein Pferd 

    Nach den "Dancing Kids" aus Holzhausen schlüpften Nele Michalke und Lara Knobling in die Rolle von Pippi-Langstrumpf und einer Bankangestellten. Pippi hätte gerne einen Kredit, denn sie will "ein Haus, ein Äffchen und ein Pferd" kaufen. Doch daraus wird nichts, da sich beide nicht einig werden. Nach dem Auftritt der "Dancing Girls" aus Holzhausen und dem Marschtanz der HCC-Jugendgarde startete das große Finale, bei dem alle Akteure auf die Bühne stürmten und anschließend eine Polonaise durch den Saal tanzten.

    Die Akteure der Hofheimer Kinder- und Jugendsitzung
    Maroldsweisacher Zuckerpuppen: Janine Kulke, Luise Radicke, Kristin Schorsch, Anna-Lena Bieda, Josefina Meder, Lena Alber, Jasmin Neumann, Mia Vogel, Lina Schneider, Charlotte Hofmann, Leni Hoffrath, Lena Brandstätter, Jennifer Neumann, Carolin Beck, Leah Rögner.
    In der Bütt: Rosalie Selge.
    Knöpfchengarde des HCC: Zoe Jooß, Nurana Saal, Leonie Friedel, Leonie Wambach, Jule Fürst, Lorena Korn, Sorana Naumann, Paula Schernthaner, Marie Hümpfner, Finja Wohlfeil, Isabell Etich, Lorena Simm, Emma Hömer. Luisa Walter, Lena Feth, Mona Neumann.
    Funkenmariechen: Anna Lena Vollert, Maroldsweisach.
    Showtanz Jugendgarde: Paulina Gumpert, Lina Preu, Magdalene Werner, Lena Fürst, Klara Vincent, Ina Hirschlein, Joseline Etich, Marie Renninger.
    Dancing Kids Holzhausen: Jenny Müller, Leni Pützkaul, Leni Mohr, Lilly Bohnengel, Miriam Ankenbauer, Mia Förster, Luis Schmidt, Greta Guerra, Lina Faust, Lotte Pützkaul, Alea Sauerschell.
    In der Bütt: Nele Michalke, Lara Knobling.
    Dancing Girls Holzhausen: Ida Guerra, Anna Brands, Sophie Brands, Zoey Geiling, Judith Brands, Leonie Schmidt.
    Marschtanz der Jugendgarde: Lara Knobling, Fabienne Schüll, Leonie Heusel, Calista Calhoun, Rosalie Selge, Julie Richter, Maike Höhn-Schüßler, Leonie Wohlfeil, Nele Michalke, Stefanie Lorenz.
    Die Jugendgarde des HCC zeigte einen Showtanz in Superwoman-Kostümen. Foto: Martin Schweiger

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!