• aktualisiert:

    HOFHEIM

    Hofheim: Wo die Höchstnote absolute Hochkonjunktur hat

    Taubenzüchter in Kamen       -  Der Geflügelzuchtverein Ibind und Umgebung richtete in seiner Ausstellungshalle in Hofheim eine Kreis- und Lokalschau aus.
    Der Geflügelzuchtverein Ibind und Umgebung richtete in seiner Ausstellungshalle in Hofheim eine Kreis- und Lokalschau aus. Foto: SymbolFabian Strauch/DPA

    Hervorragende Bewertungen gab es bei der Kreis- und Lokalschau des Geflügelzuchtvereins Ibind und Umgebung in der Ausstellungshalle in Hofheim. Angeschlossen waren Sonderschauen der Texanertauben (Gruppe Süd) und Elsterkröpfer (Gruppe Nordbayern). Das ist einer Pressemitteilung des eingetragenen Vereins zu entnehmen.

    Viele Rassen und Farbschläge

    In dieser heißt es weiter, dass in der Ausstellung unter der Regie von Rupert Bockelt, dem Vorsitzenden des Vereins, 332 Enten, Hühner, Zwerghühner und Tauben von Altzüchtern und 65 Tiere von Jugendzüchtern in zahlreichen Rassen und Farbenschlägen betrachtet werden konnten. Die Texanerzüchter und die Züchter der Elsterkröpfer hätten zusammen die stolze Zahl von 350 Tieren zur Bewertung angemeldet, die neun Preisrichter hätten 14 mal die Höchstnote „vorzüglich“ und 28 mal die Note „hervorragend“ vergeben.

    Über Landesverbandsehrenpreise, die höchste Auszeichnung in Bayern, hätten sich Otmar Klemm, Dieter Pohley, Markus Aschenbrenner, Manuel Büttner, Karl-Heinz Schneider, Helmut Trinkerl, Dieter Vogt, Ewald Geyer, zweimal Erich Jackl und Hilmar Lindacher freuen dürfen.

    Viele Jugendliche am Start

    Die Mitteilung schließt mit dem Hinweis, dass bei den Geflügelzüchtern die Jugendlichen Marc Mittag aus Bad Rodach Zwerge „Bantam orangehalsig“, Tom und Pascal Gleichmann aus Oberaurach „Zwerg Brahma schwarz“ und „Zwerg Seidenhühner weiß“, Lorenz und Moritz Reinwand aus Ebelsbach „Deutsche Schautauben blau mit Binden“ sowie „Coburger Lerchen silber o. Binden“ und Julia Kehl aus Sylbach „Schlesische Kröpfer blau m. Binden“ gezeigt hätten. (jre)

    Die weiteren Preisträger und Meister

    Kreisverbandsehrenpreise: Michael Krapf (2x), Helmut Trinkerl, Andreas Geyer, Rupert Bockelt, Maria Blaim, Werner Schmidtke, Günther Geßner, Karl-Heinz Schneider, Harald May, Bernd Reinhard (2x), Dieter Pohley, Ewald Geyer (2x) und Franz Müller.

    Die Jugend-Landesverbandsprämie für Geflügel: Fabian Klemm und Pascal Gleichmann. Bezirksjugendpreise: Fabian Hahn, Julia Kehl Julia.

    Die Kreismeister Groß und Wassergeflügel: Otmar Klemm (Hochbrutflugenten weiß). Hühner: Dieter Pohley (Rhodeländer dunkelrot), Zwerghühner: Markus Aschenbrenner (Altengl. Zwerg-Kämpfer), Tauben: Helmut Trinkerl (Cauchoistauben blau-bronce), Rupert Bockelt (Schlesische Kröpfer, Schalaster rot), Erich Jackl (Elsterpurzler gelb), Jugend: Lukas Klemm (Zwerg-Wyandotten weiß), Fabian Klemm (Fränkische Feldtauben rot), Julia Kehl (Schlesische Kröpfer blau m. Binden).

    Bundesplakette: Markus Aschenbrenner (Altengl. Zwerkämpfer kennfarbig).

    Die Vereinsmeister Geflügel: 1. Dieter Pohley (Rhodeländern dunkelrot), 2. Harald May (Amerik. Zwergleghorn weiß), 3. Werner Schmidtke (Orloff gesperbert). Tauben: 1. Dieter Vogt (Cauchoistauben blaufahl sulphur), 2. Helmut Trinkerl (Cauchoistauben), 3. Rupert Bockelt (Schlesische Kröpfer). Jugend: 1. Lukas Klemm, 2. Fabian Klemm, 3. Fabian Hahn (alle Thüringer Barthühner).

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Haßberge-Newsletter!

    Bearbeitet von Jochen Reitwiesner

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!