• aktualisiert:

    KNETZGAU

    Hohen Schaden verursacht

    Einen Lkw ausgebremst hat ein 26-jähriger BMW-Fahrer am Donnerstagmittag auf der A 70 bei Knetzgau. Der Lkw-Fahrer fuhr an der Anschlussstelle Knetzgau Richtung Bamberg auf die Autobahn und zog sofort auf die linke Spur, um einen anderen Lkw zu überholen. Dabei übersah er einen auf der linken Spur fahrenden BMW. Um nicht aufzufahren, musste der BMW-Fahrer stark abbremsen. Danach überholte der BMW-Fahrer, fuhr vor den Lkw und bremste ihn aus. Der 56-jährige Lkw-Fahrer konnte gerade noch einen Unfall verhindern.

    Ein nachfolgender Pkw-Fahrer aus dem Kreis Nürnberg erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Lkw auf. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Feuerwehr aus Knetzgau war an der Unfallstelle und reinigte die Fahrbahn. Die Autobahnmeisterei Knetzgau sicherte die Unfallstelle ab. Der linke Fahrstreifen war für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. BMW- und Lkw-Fahrer müssen sich nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. Es entstand ein Schaden in Höhe von 13 500 Euro.

    Bearbeitet von Wolfgang Sandler

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!