• aktualisiert:

    Sand am Main

    Jugendfeuerwehr sammelte Weihnachtsbäume ein

    Foto: Frank Winkler

    Kaum sind die Weihnachtsfeiertage "verdaut", und das neue Jahr hat begonnen, schon klingelt die Jugendfeuerwehr an der Haustür, um die Weihnachtsdeko abzuholen. Dabei ging es wie jedes Jahr um die ausgedienten Weihnachtsbäume, die nun nach mehrwöchigem Aufenthalt in der guten Stube ihren Zweck erfüllt haben und die Nadeln abwerfen, heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr. Kurz nach 8 Uhr standen Traktoren mit Anhängern sowie 23 Helfer der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung wieder parat, um in drei Gruppen die Bäume im Sander Ortsgebiet einzusammeln und sie ihrem letzten Zweck auf der Grünschnittdeponie zuzuführen. Nach gut vier Stunden war dann alles soweit fertig, und das Mittagsmahl wurde im Feuerwehrhaus genossen. Anschließend simulierte der Feuerwehrkommandant (Andreas Winkler) den Jugendfeuerwehrlern, wie schnell sich ein Nadelbaumbrand zum großen Feuer entwickeln kann. Zahlreiche Bürgern hatten den Feuerwehrlern Getränke und Süßigkeiten gespendet. Bauhof und Gemeinde hatten die Fahrzeuge bereit gestellt.

    Feuerwehrkommandant (Andreas Winkler) demonstrierte den Jugendfeuerwehrlern, wie schnell sich ein Nadelbaumbrand zum großen Feuer entwickeln kann.  Foto: Frank Winkler

    Bearbeitet von Gabriele Kriese

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!