• aktualisiert:

    EBELSBACH

    Jugendliche pilgern nach Zeil

    Jugendliche pilgern nach Zeil
    Junge Menschen aus der Pfarreiengemeinschaft Maintal/Heilige Länder machten sich laut einer Pressemitteilung von Diakon Joachim Stapf mit ihm gemeinsam auf den Weg zum Zeiler Käppele. Bei dieser Jugendwallfahrt von Ebelsbach zum Zeiler Kapellenberg, an der etwa 60 Jugendliche und einige Erwachsene teilnahmen, überraschte die Glaubensfreude der jungen Menschen. Sie würden völlig unverkrampft ihren Glauben leben und sich wirklich am gemeinsamen Gebet erfreuen. So betete die junge Pilgerschar laut der Mitteilung in den Weinbergen für den Erhalt der Schöpfung, um geistige Berufungen und auch um mehr Selbstvertrauen, sich in die Diskussionen um die kirchlichen Zukunft mit einzubringen. An ausgewählten Stationen auf dem Pilgerweg wurden einige Sakramente der Kirche näher betrachtet und mit den Jugendlichen besprochen. Mit einer Eucharistiefeier, in der Jugendseelsorger Andreas Hartung auf das Sakrament der Firmung einging, endete die Jugendwallfahrt. Die Firmung werde den 50 Firmbewerbern der Pfarreiengemeinschaft Maintal/Heilige Länder am Dienstag, 5. November, um 11 Uhr in Breitbrunn von Weihbischof Ullrich Boom gespendet. (em) Foto: Joachim Stapf
    Junge Menschen aus der Pfarreiengemeinschaft Maintal/Heilige Länder machten sich laut einer Pressemitteilung von Diakon Joachim Stapf mit ihm gemeinsam auf den Weg zum Zeiler Käppele. Bei dieser Jugendwallfahrt von Ebelsbach zum Zeiler Kapellenberg, an der etwa 60 Jugendliche und einige Erwachsene teilnahmen, überraschte die Glaubensfreude der jungen Menschen. Sie würden völlig unverkrampft ihren Glauben leben und sich wirklich am gemeinsamen Gebet erfreuen. So betete die junge Pilgerschar laut der Mitteilung in den Weinbergen für den Erhalt der Schöpfung, um geistige Berufungen und auch um mehr Selbstvertrauen, sich in die Diskussionen um die kirchlichen Zukunft mit einzubringen. An ausgewählten Stationen auf dem Pilgerweg wurden einige Sakramente der Kirche näher betrachtet und mit den Jugendlichen besprochen. Mit einer Eucharistiefeier, in der Jugendseelsorger Andreas Hartung auf das Sakrament der Firmung einging, endete die Jugendwallfahrt. Die Firmung werde den 50 Firmbewerbern der Pfarreiengemeinschaft Maintal/Heilige Länder am Dienstag, 5. November, um 11 Uhr in Breitbrunn von Weihbischof Ullrich Boom gespendet. (em)

    Bearbeitet von Markus Erhard

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!