• aktualisiert:

    HOFHEIM

    Karin Hudowski bleibt Vorsitzende des Gesangvereins

    Das Bild von der Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Hofheim zeigt (vorne, von links) Schatzmeisterin Johanna Grünewald, Ehrenmitglied Petra Müller und Schriftführerin Marion Woywode sowie (hinten, von links) die bisherige stellvertretende Vorsitzende Ingrid Heusinger, ihren neu gewählten Nachfolger Thomas Krines und die wiedergewählte Vorsitzende Karin Hudowski. Foto: Bernadette Wörner

    Einen neuen Stellvertreter hat Karin Hudowski, Vorsitzende des Hofheimer Gesangvereins. Bei der Jahreshauptversammlung im „Haus am oberen Tor“ wählten die Mitglieder Thomas Krines zum Nachfolger Ingrid Heusinger, die einige Jahre die Funktion der stellvertretenden Vorsitzenden inne hatte, jetzt aus persönlichen Gründen aber nicht mehr kandidiert hatte.

    Alle Stimmen sind vertreten

    Wie der Verein in einer Pressemitteilung schreibt, wurde außerdem die Vorsitzende Karin Hudowski im Amt bestätigt. Offiziell zur Schatzmeisterin gewählt wurde Johanna Grünewald, die diese Funktion zuletzt bereits kommissarisch für Petra Müller ausgeübt hatte. Zur Schriftführerin gewählt wurde Marion Woywode, neue Kassenprüfer sind Petra Müller und Ingrid Heusinger. Aus den einzelnen Stimmen wurden weitere Sänger in den erweiterten Vorstand gewählt. Alt: Anna Krug, Bernadette Wörner, Michaela Wüchner; Sopran: Anita Buchwald; Bass: Kurt Spiegel, Günter Müller; Tenor: Herbert Kaspar und Karl-Heinz Bögner.

    In ihrem Rechenschaftsbericht hob die Vorsitzende das jährliche Konzert am 1. Weihnachtsfeiertag in der Hofheimer Kirche hervor. Es sei problematisch, zu diesem Termin andere Gruppen, Chöre oder Kapellen zum Mitmachen zu animieren. So sei man doch froh gewesen, Monika und Sophie Kolb mit ihren Blasinstrumenten gewonnen zu haben. Der Spendenerlös dieses Nachmittags in Höhe von 336 Euro sei 400 Euro aufgestockt und an die herzkranke Milena aus Aidhausen gespendet worden. Das Sommerfest 2018 habe unter dem schlechten Wetter gelitten.

    Werbung in eigener Sache

    Für das diesjährige Sommerfest haben laut der Mitteilung die Chöre aus Rügheim, Unfinden und Aidhausen zugesagt. Ein Highlight sei der Tagesausflug im September an den Brombachsee gewesen. Abschließend bat Karin Hudowski alle Mitglieder, Werbung zu machen, um neue Sänger und Sängerinnen für den Chor zu finden, vor allem würden männliche Stimmen gesucht.

    Dank für 40 Jahre

    Nach dem Kassenbericht, den die kommissarisch beauftragte Schatzmeisterin Johanna Grünewald verlas, bestätigten die Kassenprüfer Kurt Thoma und Thomas Krines eine ordnungsgemäße Kassenführung. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

    Eine besondere Ehre wurde der scheidenden Schatzmeisterin Petra Müller zuteil. Sie hatte dieses Amt seit 1979 bekleidet, also insgesamt 40 Jahre lang. Der Vorstand hat laut der Pressemitteilung beschlossen, diese enorme Leistung mit der höchsten Auszeichnung zu würdigen, die der Verein zu vergeben hat. So wurde Petra Müller zum Ehrenmitglied ernannt. (em)

    Bearbeitet von Markus Erhard

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!