• aktualisiert:

    KÖNIGSBERG

    Königsberger Sozialdemokraten werden hundert

    Von links: Karl-Heinz Scheffler, 1. Vorsitzender Eddi Klug, Peter Haustein. Foto: Udo Grieser

    Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Königsberg, die am Dreikönigstag stattfand, ging der Vorsitzende Eddi Klug auf einige aktuelle politische Themen wie Brexit, Handelsstreitigkeiten und den Klimaschutz ein. Er bedankte sich auch bei seinem Vorgänger Bernd Bieber für sein langjähriges motiviertes Engagement für die SPD und den Ortsverein.

    Der Vorsitzende gab ferner einen Einblick in die Vorbereitungen auf die kommende Kommunalwahl. Die Suche nach Personen, die sich für die Stadtratsarbeit engagieren möchten, war erfolgreich. So konnten laut Vorsitzendem Eddi Klug wieder starke Kandidaten für eine ausgeglichene Liste gefunden werden.

    Ein weiteres zentrales Thema, mit dem sich die Vorstandschaft schon intensiv auseinandergesetzt habe, sei die Feier zum 100-jährigen Bestehen des SPD-Ortsvereins Königsberg in diesem Jahr, teilte der Vorsitzende den Versammlungsteilnehmern mit. Dieses Jubiläumsfest solle in einem angemessenen Rahmen begangen werden. Denn schon seit nunmehr hundert Jahren setze sich die SPD in und für Königsberg ein.

    Über die Finanzlage des Vereins gab der Kassier Udo Grieser einen aussagekräftigen Überblick und wurde von den Revisoren für seine sorgfältige Arbeit gelobt und folglich entlastet.

    Ein besonders schöner Teil einer Jahreshauptversammlung war die Ehrung langjähriger Mitglieder. So konnten Peter Haustein und Karl-Heinz Scheffler für eine jeweils 25-jährige Mitgliedschaft zur SPD geehrt werden. Im Anschluss fand die Nominierung der SPD-Kandidatenliste zur Stadtratswahl am 15. März statt. (wos)

    Bearbeitet von Wolfgang Sandler

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!