• aktualisiert:

    KIRCHLAUTER

    Mannschaftstransportwagen für zwei Feuerwehren

    Die Regierung von Unterfranken hat der Gemeinde Kirchlauter für den Kauf von zwei Mannschaftstransportwagen (MTW) für die Freiwilligen Feuerwehren Kirchlauter und Neubrunn die förderrechtlich bedeutsame vorzeitige Beschaffung genehmigt. Das schreibt die Regierung von Unterfranken in einer Pressemitteilung.

    Durch diese Beschaffungsmaßnahme werden zwei Mannschaftstransportwagen ersetzt. Das eine gehört der Freiwilligen Feuerwehr Kirchlauter und stammt aus dem Jahr 2000, das andere befindet sich im Dienst der Neubrunner Wehr und ist noch einmal zehn Jahre älter.

    Der Mannschaftstransportwagen ist laut der Pressemitteilung ein Feuerwehrfahrzeug mit maximal 3,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse, geeignet zur Aufnahme von mindestens einer Staffel (sechs Personen) und maximal einer Gruppe (neun Personen). Er ist zum Transport von Mannschaft und Gerät bestimmt.

    Mit der Zustimmung zur vorzeitigen Beschaffung kann der beabsichtigte Erwerb der Mannschaftstransportwagen schnellstmöglich realisiert werden, auch wenn über die endgültige Förderung durch einen förmlichen Bescheid noch nicht entschieden ist, heißt es in dem Papier aus Würzburg. Die spätere staatliche Förderung erfolgt aus Mitteln der Feuerschutzsteuer im Rahmen des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts mit Ermächtigung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern und für Integration. Sie beträgt derzeit für einen Mannschaftstransportwagen im Rahmen einer Einzelbestellung 13 100 Euro. Insgesamt beträgt die erwartete Förderung für Kirchlauter somit 26 200 Euro.

    Bearbeitet von Markus Erhard

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!