• aktualisiert:

    HAßFURT

    Musical: Wenn Kinder zu Aussätzigen werden...

    Musical: Wenn Kinder zu Aussätzigen werden...
    Am Sonntag, 19. Mai, führen 70 Kinder in der Stadthalle Haßfurt unter der Leitung von Johannes Eirich und Ute Höfner ab 16 Uhr das Kindermusical „Dankbar – zehn Aussätzige werden geheilt“ von Markus Hottige und Marcel Wittwer auf. Es handelt sich laut Pressemitteilung „um eine alte biblische Geschichte, modern verpackt mit eingängigen Melodien, mal ruhig und mal rockig.“ Zehn Männer sind aussätzig. Zu Zeit Jesu war dies ein Todesurteil. Weil die Krankheit ansteckend ist, wurden die Aussätzigen in gesonderten Reservaten, meist Höhlen ausgesetzt. Unter ihnen ist auch ein Samariter. Die Samariter werden von den Juden als Sekte bezeichnet und dürfen nicht an den religiösen Handlungen der Juden teilnehmen. Erst in der Schicksalsgemeinschaft dieser Aussätzigen müssen sich die Männer zusammenraufen. Sie hören, dass Jesus vorbeikommt. Das ist ihre letzte Hoffnung. Karten gibt es im Vorverkauf beim Haßfurter Tagblatt, Brückenstraße, Tel. (0 95 21) 17 14, oder an der Tageskasse. Foto: Johannes Eirich
    Am Sonntag, 19. Mai, führen 70 Kinder in der Stadthalle Haßfurt unter der Leitung von Johannes Eirich und Ute Höfner ab 16 Uhr das Kindermusical „Dankbar – zehn Aussätzige werden geheilt“ von Markus Hottige und Marcel Wittwer auf. Es handelt sich laut Pressemitteilung „um eine alte biblische Geschichte, modern verpackt mit eingängigen Melodien, mal ruhig und mal rockig.“ Zehn Männer sind aussätzig. Zu Zeit Jesu war dies ein Todesurteil. Weil die Krankheit ansteckend ist, wurden die Aussätzigen in gesonderten Reservaten, meist Höhlen ausgesetzt. Unter ihnen ist auch ein Samariter. Die Samariter werden von den Juden als Sekte bezeichnet und dürfen nicht an den religiösen Handlungen der Juden teilnehmen. Erst in der Schicksalsgemeinschaft dieser Aussätzigen müssen sich die Männer zusammenraufen. Sie hören, dass Jesus vorbeikommt. Das ist ihre letzte Hoffnung. Karten gibt es im Vorverkauf beim Haßfurter Tagblatt, Brückenstraße, Tel. (0 95 21) 17 14, oder an der Tageskasse.

    Bearbeitet von Martin Sage

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!