• aktualisiert:

    NEUBRUNN

    Neubrunner Floriansjünger freuen sich auf ihr neues Auto

    Im Gasthaus am Berg fanden die Hauptversammlungen der Freiwilligen Feuerwehr Neubrunn statt – sowohl die aktive Wehr als auch der Feuerwehrverein tagten.

    Kommandant Daniel Holzmann ging in seinem Bericht auf die geleistete Arbeit ein. So fanden 21 Übungen statt, bei denen die unterschiedlichsten Anforderungen geübt wurden. Zusammen mit der Ebelsbacher Wehr stellten sich die Neubrunner der Leistungsprüfung „THL“. Für Neubrunn erreichte Markus Lauterbach die Stufe „Gold-Rot“, „Gold-Grün“ gab es für Florian Holzmann, Marco Mantel und Mario Holzmann bestanden mit „Gold Blau“. Bei der Stufe „Silber“ waren Matthias Schumann und Lukas Kaufmann erfolgreich. Die Prüfung in „Bronze“ erreichten Jessica Holzmann, Heiko Mantel und Moritz Derra.

    Wie der Kommandant weiter berichtet wurde die Neubrunner Wehr zu 26 Einsätzen gerufen. Darunter waren sieben technische Hilfsleistungen, vier Brandeinsätze, zwei Sicherheitswachen und 13 andere, freiwillige Leistungen, insgesamt an die 80 Stunden. Derzeit, so Daniel Holzmann hat die Neubrunner Wehr einen Personalstand von 49 Aktiven. Mitte Juni kommt das neue Einsatzfahrzeug, ein Ford Transit. Herzlichen Dank zollte der Kommandant der Gemeinde und dem Feuerwehrverein für die Finanzierung dieses Autos.

    Es folgen weitere Berichte von der Jugendfeuerwehr, die von Mario Holzmann geleitet wird, und der Kinderwehr unter der Führung von Henriette Holzmann. Wolfgang Holzmann, der Vorsitzende des Feuerwehrvereins, blickte auf die verschieden Aktivitäten zurück. Besonders die Teilnahme an den Kirchenparaden mit Fahnenabordnungen, die Versorgung der Vierzehnheiligen-Wallfahrer, das Johannisfeuer oder das Erntedankfest erforderten großen Einsatz, wofür sich der Vorstand bei den Helfern bedankte. Finanzverwalterin Gerda Virnekäs konnte eine positive Bilanz vorweisen, was ihr durch die Revisoren bestätigt wurde. Der Feuerwehrverein hat derzeit 98 Mitglieder, davon sind 17 in der Kinder- und Jugendwehr.

    Herzliche Dankesworte richtete Wolfgang Holzmann an alle jene, die den Floriansjüngern im Laufe des vergangenen Jahres ihre Unterstützung zukommen ließen. (se)

    se

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!