• aktualisiert:

    HAßFURT

    Neue Aufgabe für Markus Fastenmeier

    Gemeindereferent Markus Fastenmeier. Foto: Ralf Naumann

    Markus Fastenmeier, Gemeindereferent in der Pfarreiengemeinschaft „Sankt Kilian Haßfurt“, wird mit Wirkung zum 1. September Ausbildungsreferent im Fachbereich Gemeindereferenten und Gemeindeassistenten der Diözese Würzburg. Das schreibt das Bistum in einer Pressemitteilung.

    Fastenmeier wurde 1979 in Burghausen im Bistum Passau geboren und stammt aus Haiming. Nach einer Ausbildung zum Zimmermann erwarb er im Jahr 2000 die Fachhochschulreife an der Berufsoberschule in Altötting. Von 2002 bis 2006 studierte er laut der Mitteilung Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Anschließend war er als Pastoralpraktikant in Bad Schussenried-Sankt Magnus in der Diözese Rottenburg-Stuttgart tätig.

    Seit fast zehn Jahren in St. Kilian

    Ab 2007 wirkte er, wie es in der Pressemitteilung aus Würzburg weiter heißt, als Gemeindeassistent in der Seelsorgeeinheit Biberach/Nord. Am 25. September 2009 wurde er in Würzburg als Gemeindereferent ausgesandt und wirkt seitdem in der Pfarreiengemeinschaft „Sankt Kilian Haßfurt“. 2014 wurde er zudem Präses des Ortsverbands Sylbach der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB). Seit 14. Januar 2019 ist er auch Sprecher der Berufsgruppe der Gemeindereferenten. Fastenmeier ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. (em)

    Bearbeitet von Markus Erhard

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!