• aktualisiert:

    EBERN

    Polizeibericht: Auf Vordermann aufgefahren

    Auf Vordermann aufgefahren

    Am Freitagnachmittag ereignete sich bei Maroldsweisach an der Einmündung von der B 279 auf die B 303 in Richtung Coburg ein Auffahrunfall. Der Fahrer eines BMW fuhr einer Mercedes-Fahrerin aus Unachtsamkeit auf das Fahrzeugheck. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 8000 Euro.

    Kradfahrer bei Sturz leicht verletzt

    Am Freitag gegen 14.40 Uhr befuhr ein 16-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad der Marke Honda die Staatsstraße 2277 aus Ebelsbach kommend in Fahrtrichtung Stettfeld. Hierbei verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Krad und fuhr nach rechts in eine Wiese. Der Fahrer musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Klinikum Bamberg transportiert werden. Nach ersten Erkenntnissen zog er sich bei dem Unfall aber nur leichte Verletzungen zu. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 2000 Euro.

    Auffahrunfall durch zu geringen Abstand

    Aufgrund von zu geringem Sicherheitsabstand fuhr am Samstag gegen 19.50 Uhr ein Passat-Fahrer in Limbach auf einen Ford Fiesta auf. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von rund 2000 Euro. Verletzt wurde niemand.

    Alkoholkonsum endet im Krankenhaus

    Am frühen Freitagabend wurde eine 14-Jährige gegen 19.45 Uhr auf dem Parkplatz der Mittelschule Ebern liegend aufgefunden. Sie war sichtlich alkoholisiert und erbrach sich mehrfach. Die Jugendliche musste mit einem Rettungswagen sowie Notarzt ins Klinikum Coburg gebracht werden. Wo das Mädchen dem Alkohol zusprach, muss noch ermittelt werden. (pes)

    Hinweise nimmt die Polizei Haßfurt, Tel. (0 95 21) 92 70, oder die Polizei Ebern,Tel. (0 95 31) 92 40, entgegen.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Haßberge-Newsletter!

    Bearbeitet von Peter Schmieder

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!