• aktualisiert:

    ZEIL

    Polizeibericht: Doppelt so schnell wie erlaubt

    Doppelt so schnell wie erlaubt in die Radar-Kontrolle

    Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Freitagmittag durch die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck in Steinbach wurden in zwei Stunden 611 Fahrzeuge gemessen. Dem Bericht der VPI nach waren 99 davon zu schnell unterwegs. Spitzenreiter war laut Polizei ein Autofahrer aus dem Landkreis Haßberge, der bei erlaubten 50 Stundenkilometern mit 105 km/h gemessen wurde. Dieser muss nun mit einem Monat Fahrverbot, zwei Punkten und 240 Euro Bußgeld rechnen.

    Werbeschild in Zeil besprüht

    In der Zeit zwischen Samstag, 22 Uhr, bis zum Sonntag, 16 Uhr, wurde in der Oskar-Winkler-Straße in Zeil ein kleines Werbeschild mit rotbrauner Farbe besprüht. Das Schild war am Zaun eines Gartens in einer Kleingartenanlage in der Nähe des Fußweges zum Stadtsee angebracht. Laut Polizei besteht eventuell ein Zusammenhang mit anderen vorangegangenen Farbschmierereien. Die Polizei Haßfurt bittet um Zeugenhinweise.

    Alkoholisiert am Steuer

    Am frühen Dienstagmorgen unterzog eine Streife der Polizeiinspektion Ebern in Rentweinsdorf einen Autofahrer einer Verkehrskontrolle. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann sein Fahrzeug unter Alkoholeinfluss im öffentlichen Straßenverkehr bewegt hatte. Aufgrund des festgestellten Alkoholwertes in seiner Atemluft erwartet den 58-jährigen Haßbergler laut Bericht jetzt eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige.

    Hinweise nimmt die Polizei Haßfurt, Tel. (0 95 21) 92 70, und die Polizei Ebern, Tel. (0 95 31) 92 40, entgegen.

    Bearbeitet von Markus Erhard

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!