• aktualisiert:

    HAßFURT

    Polizeibericht: Drogen im Auto und in der Wohnung

    Drogen im Auto und in der Wohnung

    Bei einem 18-jährigen Pkw-Insassen aus Zeil, der sich beim Vorbeifahren der Polizeistreife sehr auffällig verhielt, fand die Polizei am Montag bei einer Kontrolle 7,5 Gramm Haschisch. Daraufhin kamen bei einer Wohnungsnachschau weitere 27 Gramm Haschisch und eine Hanfmühle zum Vorschein. Auch das Handy des jungen Mannes wurde zur Auswertung beschlagnahmt.

    Mercedes mit weißer Wandfarbe verunreinigt

    In der Zeit zwischen Samstagabend und Sonntagmittag wurde ein in der Martin-Luther-Straße in Haßfurt abgestellter Mercedes mit weißer Wandfarbe verunreinigt. Da sich die Farbe nicht restlos entfernen ließ, verbleibt ein Restschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

    Verdachtsfall „Alkohol am Steuer“

    Am Montag gegen 22 Uhr wurde ein Fahrzeugführer in Pfarrweisach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der anschließenden Kontrolle seiner Fahrtüchtigkeit wurde eine geringfügige Überschreitung der 0,5-Promillegrenze festgestellt. Eine durchgeführte Blutuntersuchung wird nun zeigen, ob den Fahrzeugführer ein Bußgeldverfahren und ein Fahrverbot von einem Monat erwarten.

    Unfallflucht auf dem Baumarkt-Parkplatz

    Zur Mittagszeit wurde am Montag bei einem auf dem Parkplatz eines Baumarktes in Ebern geparkten Auto die rechte Fahrzeugseite komplett verkratzt. Der Fahrer des beschädigten Wagens hatte sich jedoch vorsichtshalber beim Verlassen seines Wagens das Kennzeichen des neben ihm abgestellten Transporters notiert, der einen großen Anhänger mitführte. Als er zu seinem Auto zurückkam, entdeckte der Mann er den frischen Schaden und der Transporter samt Anhänger war verschwunden. Über das notierte Kennzeichen konnte die Polizei schnell den Unfallverursacher ermitteln. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 5000 Euro.

    Unfall endet für Radfahrerin im Krankenhaus

    Am Montagnachmittag kam es auf der Bundesstraße bei Heubach zu einem Verkehrsunfall. Hierbei wollte eine 67-jährige Fahrradfahrerin die B 279 überqueren, übersah dabei ein Auto und wurde von diesem erfasst. Der Autofahrer hatte die Gefahren so rechtzeitig erkannt, dass er seinen Pkw erheblich abbremsen konnte. Dadurch erlitt die Fahrradfahrerin lediglich eine Verletzung am Bein. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Schaden beträgt ersten Schätzungen zufolge 2500 Euro.

    Hinweise nimmt die PI Haßfurt unter Tel. (0 95 21) 92 70 und die PI Ebern unter Tel. (0 95 31) 92 40 entgegen.

    Bearbeitet von Markus Erhard

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!