• aktualisiert:

    EBERN

    Polizeibericht: Mofa-Fahrer prallt auf Windschutzscheibe

    Mofa-Fahrer prallt auf Windschutzscheibe

    Ein 15-jähriger Mofa-Fahrer übersah beim Einfahren in die Kreuzung Brunnenstraße/Altdorf in Kleinmünster eine von links kommende Autofahrerin. Diese konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen, es kam zum Zusammenstoß. Der Jugendliche prallte auf die Windschutzscheibe des Pkw, die zersplitterte, und brach sich das Schlüsselbein. Er wurde den Polizeiangaben zufolge in das Klinikum Haßfurt verbracht. Am Mofa entstand ein Schaden in Höhe von 500 Euro; den Schaden am Pkw beziffert die Polizei mit 2000 Euro.

    Zusammenstoß beim Rückwärtsfahren

    Am Samstagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall in der Färbergasse in Haßfurt. Aufgrund einer Baustelle musste eine junge Frau aus Haßfurt mit ihrem Opel zurücksetzen. Hierbei übersah sie einen Audi und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beide Beteiligten blieben unverletzt, an ihren Autos entstand ein Sachschaden von 2000 Euro.

    Bier und Süßigkeiten im Schwimmbad geklaut

    In der Nacht von Freitag auf Samstag schlug ein unbekannter Täter die Fensterscheibe des Getränkelagers im Schwimmbad Eltmann ein. Hieraus entwendete der Unbekannte zwei Kästen Bier, drei Kästen Softdrinks und verschiedene Süßigkeiten. Der Beuteschaden beläuft sich auf rund 130 Euro, der Sachschaden auf 200 Euro.

    Stark betrunken mit Gespann unterwegs

    Am Freitagnachmittag kontrollierte die Polizei Ebern den Fahrer eines Wohnmobilgespanns aus dem Bereich Neustadt/Saale in Ermershausen, weil er durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen war. Im Rahmen der Kontrolle wurde beim 55-jährigen Fahrer ein Alkoholwert von über zwei Promille festgestellt, eine Blutentnahme folgte. Den Fahrzeugführer erwartet unter anderem im Rahmen des Strafverfahrens der Entzug der Fahrerlaubnis sowie eine Geldstrafe.

    VW-Fahrerin übersieht Opel-Fahrer

    Am Freitagnachmittag missachtete die Fahrzeugführerin eines VW in einem Wohngebiet in Ebern die Vorfahrt eines Opel-Fahrers. Im Kreuzungsbereich beider Straßen kam es schließlich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei die Insassen unverletzt blieben. Auch die Fahrzeuge waren weiterhin fahrbereit.

    Am Steuer eingeschlafen und überschlagen

    Am Samstagvormittag kam eine 55-jährige VW-Fahrerin aufgrund eines Sekundenschlafes auf der Bundesstraße 279 kurz vor Maroldsweisach nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich, da sie dabei den ansteigenden Teil einer Leitplankensektion überfuhr. Die Frau wurde leicht an der linken Schulter verletzt, ihr Fahrzeug hingegen war total beschädigt. Der Gesamtsachschaden an Fahrzeug und Leitplanke beläuft sich auf etwa 5000 Euro. Für die Verunfallte steht aufgrund des Sekundenschlafes laut Polizei ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs im Raum.

    86-Jähriger nimmt 68-Jährigem die Vorfahrt

    Am Freitagnachmittag fuhr ein 86-jähriger Mann mit seinem Mercedes von Herbelsdorf in der Gemeinde Pfarrweisach zur B 279. Dort wollte er nach links Richtung Ebern abbiegen, übersah jedoch einen 68-jährigen Mann, der mit seiner Frau aus Richtung Ebern kam. Als der 86-Jährige herausfuhr und dem 68-Jährigen damit die Vorfahrt nahm, versuchte der 68-Jährige noch zu bremsen und auszuweichen, aber es kam zum Zusammenstoß. Keiner der Beteiligten wurde verletzt. An beiden Pkw entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 6000 Euro. Der Pkw des 68-Jährigen musste abgeschleppt werden.

    Hinweise an die Polizeiinspektion Haßfurt unter Tel. (0 95 21) 92 70, oder an die Polizeiinspektion in Ebern unter Tel. (0 95 31) 92 40.

    Bearbeitet von Martin Sage

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!