• aktualisiert:

    HAßFURT

    Polizeibericht: Skurrile Fahrerflucht in Haßfurt

    Beim Rückwärtsfahren Skoda erwischt und weitergefahren

    In der Straße „Himmelreich“ in Haßfurt wollte am Donnerstag um 9.40 Uhr eine ältere Frau mit ihrem Hyundai rückwärts aus ihrer Garage herausfahren. Dabei übersah sie einen Skoda und fuhr auf dessen Heck auf. Beim Rangieren stieß sie erneut mit dem Skoda im vorderen rechten Bereich zusammen. Als sie ausgeparkt hatte, fuhr sie davon, ohne anzuhalten und sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Fahrer des Skoda lief noch hinterher und machte durch Rufen auf sich aufmerksam. Am Skoda wurde rechts das Heck verzogen und an der rechten Front entstanden Lackschäden in Höhe von 1000 Euro.

    Türschlösser der Berufsschule verklebt

    Fünf Türschlösser der Berufsschule in der Hofheimer Straße in Haßfurt wurden in der Zeit von Mittwoch, 18.50 Uhr, bis Donnerstag, 6.50 Uhr, von bisher Unbekannten mit Klebstoff unbrauchbar gemacht. Drei Türen des IT-Gebäudes, die Zugangstüre zur Cafeteria und die Haupteingangstüre des Gebäudes sind betroffen. Der angerichtete Schaden an den Türschlössern beträgt circa 500 Euro.

    Fünf Wildunfälle im Bereich der Polizeiinspektion Haßfurt

    In der vergangenen Woche ereignete sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Haßfurt fünf Unfälle mit Tieren und einem Gesamtschaden von 3000 Euro. Betroffen waren

    drei Rehe, ein Hase und eine Amsel.

    Unachtsamkeit führt zu Auffahrunfall

    Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstag gegen 12.45 Uhr in Ebern auf der Coburger Straße in Höhe des Hallenbades. Ein 23-jähriger BMW-Fahrer übersah eine 45-jährige Autofahrerin, die mit ihrem Opel Zafira auf der Straße wartete, um nach Passieren des Gegenverkehrs nach links abzubiegen. Es kam daraufhin zu einem Auffahrunfall. Bei dem Unfall wurden keine Personen verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 6000 Euro.

    Hinweise nehmen die Polizei Haßfurt, Tel. (0 95 21) 92 70, oder die Polizei Ebern, Tel. (0 95 31) 92 40, entgegen.

    Bearbeitet von Markus Erhard

    Fotos

      Kommentare (1)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!