• aktualisiert:

    KREIS HASSBERGE

    Polizeibericht: Sprinter verkeilt sich in Unterführung

    Sprinter verkeilt sich in Bahnunterführung

    Am Samstagmorgen kurz nach 8 Uhr blieb ein 29-Jähriger mit einem Firmenlaster in der Bahnunterführung am Ziegelbrunn in Haßfurt stecken, weil er die Durchfahrtshöhe unterschätzt hatte. Sein Chef konnte ihn dann zwar befreien, indem er zusammen mit seinem Mitarbeiter die Luft aus den Reifen des Fahrzeugs ließ. Bei der Unfallaufnahme stellten die Haßfurter Polizisten dann aber fest, dass der Fahrer nicht die nötige Fahrerlaubnis für den Laster besaß. Daher wurden er und der Firmenchef angezeigt. Aufgrund der zahlreichen Altschrammen steht der neue Schaden an der Unterführung noch nicht fest.

    Polizei sucht nach Unfallflucht ein helles Fahrzeug

    Eine Unfallflucht ereignete sich am Samstag in der Zeiler Straße auf dem

    Hof eines Eisenwarengeschäftes in Haßfurt. Zwischen 10.45 und 11.20 Uhr wurde dort die hintere linke Türe eines blauen Dacia Sandero eingedellt. Beim Ein- oder Ausparken muss ein helles Fahrzeug mit schwarzer Kunststoffstoßstange hängen geblieben sein. Der Schaden am Dacia wird auf 1500 Euro geschätzt.

    Fahrrad mit Schloss verschwunden

    In der Zeit vom Montag bis Freitag wurde ein schwarz-rotes Damenrad der Marke Staiger, das in der Nähe des Bahnhofes in Ebern in einem Fahrradständer abgestellt war, gestohlen. Das Fahrrad war mit einem Kettenschloss am Fahrradständer gesichert. Der Dieb nahm nicht nur das Fahrrad mit, sondern auch das Schloss. Das Fahrrad verfügt über eine 21-Gang Shimano Kettenschaltung.

    Unfall mit geparktem Fahrzeug

    Am frühen Freitagabend kam es auf dem Kik-Parkplatz in Ebern zu einem Verkehrsunfall. Eine 54-jährige Dacia-Fahrerin übersah dort beim Rückwärtsfahren das parkende Auto einer 41-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß mit dem geparkten Fahrzeug. Dabei entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 1000 Euro. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand, so dass beide Beteiligte ihre Fahrt fortsetzen konnten. Die Unfallverursacherin wurde von der Polizei für die Verkehrsordnungswidrigkeit mit 30 Euro verwarnt.

    Leichtkraftrad stürzt bei Nässe

    Am Freitag befuhr um 16.20 Uhr ein 16-jähriger mit seinem Leichtkraftrad KTM die Hauptstraße in Knetzgau in Fahrtrichtung Sand. Aufgrund von Nässe rutschte sein Fahrzeug in einer Rechtskurve weg, weshalb der Fahrer stürzte. Dabei rutschte das Leichtkraftrad auf die Gegenfahrbahn, wo es gegen einen entgegenkommenden Ford Kastenwagen eines 59-jährigen Fahrers prallte. Der Kradfahrer klagte über leichte Kopfschmerzen, weshalb er mit dem Rettungswagen ins Haßfurter Krankenhaus gebracht wurde. Am Leichtkraftrad und am Kastenwagen entstand ein Gesamtschaden von circa 3500 Euro.

    Unfall auf dem Parkplatz

    Am Freitag gegen 11 Uhr wollte ein 84-jähriger VW-Fahrer mit seinem Auto in der Ringstraße in Hofheim auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf die einspurige Ausfahrt fahren. Hierbei streifte er den Renault eines 70-Jährigen, der ebenfalls vom Parkplatz auf die Ausfahrt fahren wollte. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 6000 Euro.

    Kleintransporter streift Absperrpfosten

    Am Freitag um 9.55 Uhr hielt der 25-jährige Fahrer eines Kleintransporters in der Uchenhofer Straße in Haßfurt am rechten Fahrbahnrand an. Als er wieder in den fließenden Verkehr einfahren wollte, streifte er dabei einen am rechten Fahrbahnrand aufgestellten Absperrpfosten. Am Fahrzeug des Unfallverursachers und am Absperrpfosten entstand ein Gesamtschaden von circa 800 Euro.

    Hinweise zu den ungeklärten Fällen nehmen die Polizeiinspektion Haßfurt unter Tel. (0 95 21) 92 70 und Ebern unter Tel. (0 95 31) 92 40 entgegen.

    Bearbeitet von Peter Schmieder

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!