• aktualisiert:

    Polizeibericht: Unachtsamkeit führt zu mehreren Unfällen

    Eine Leichtverletzte bei Zusammenstoß

    Ein 80-jähriger Mercedes-Fahrer und eine 56-jährige VW-Passat-Fahrerin befuhren am Mittwoch um 9.15 Uhr, die Staatsstraße 2447 in Obertheres. Die Passat-Fahrerin musste abbremsen, da vor ihr ein Fahrer nach links abbiegen wollte. Der Mercedes-Fahrer, der hinter dem VW fuhr, bemerkte dies nicht und fuhr auf. Bei dem Zusammenstoß wurde die 56-jährige Fahrerin leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt circa 4000 Euro.

    Auffahrunfall fordert drei leicht verletzte Personen

    Am Mittwoch um 16.30 Uhr befuhr eine 20-Jährige mit ihrem Fiat die Kreisstraße HAS 10 in Fahrtrichtung Prappach. Vor ihr wollte ein Peugeot mit zwei Insassen links in eine Gärtnerei abbiegen. Dies übersah die Fiat-Fahrerin und fuhr auf den Peugeot auf. Alle Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt und kamen zur Abklärung ins Krankenhaus Haßfurt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt circa 5000 Euro.

    Beim Abbiegen Auto übersehen und Beifahrerin leicht verletzt

    Die Hauptstraße in Untertheres befuhr am Mittwoch um 16.35 Uhr, ein 58-Jähriger mit einem Renault Megane in Richtung Haßfurt und wollte nach links in die Brunnenstraße einbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Mercedes eines 78-Jährigen, es kam zum Zusammenstoß. Die Beifahrerin im Mercedes wurde leicht verletzt. Am Renault entstand ein Schaden von circa 5000 Euro, am Mercedes Totalschaden in Höhe von 6000 Euro.

    Jeep missachtet rote Ampel und kollidiert mit Mercedes

    Am Donnerstagmorgen wollte ein 43 Jahre alter Jeep-Fahrer gegen 7 Uhr von der Osttangente in Haßfurt kommend über die Zeiler Straße in die Seestraße fahren. Dabei missachtete er die für ihn rote Ampel. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Mercedes eines 53-Jährigen. Durch den Verkehrsunfall entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 3500 Euro. Verletzt wurde keiner der Verkehrsbeteiligten.

    Innerhalb von einer Woche 19 Wildunfälle

    Im Zeitraum von Freitag, 12. April, 6 Uhr, bis Freitag, 19. April, 6 Uhr, kam es im Dienstbereich der Polizei Haßfurt zu 19 Wildunfällen. Hierbei kollidierten die Fahrzeugführer mit 15 Rehen, drei Hasen und einem Wildschwein. Der Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf 34 800 Euro.

    Kennzeichen an BMW abgeschraubt

    In der Zeit von Montag, 21.30 Uhr, bis Dienstag, 9.30 Uhr, entwendete in der Georg-Schäfer-Siedlung in Eltmann ein bisher Unbekannter beide Kennzeichen von einem BMW 316i. Die Kennzeichen waren an der Halterung angeklippt. Der Schaden beträgt rund 40 Euro.

    Sandsteinpfosten beschädigt und weiter gefahren

    Am Dienstag zwischen 14 und 16 Uhr blieb ein unbekanntes Fahrzeug am Sandsteinpfosten einer Hofeinfahrt in Hummelmarter hängen und verursachte einen Schaden von circa 600 Euro. Am Pfosten konnten gelbe Lackspuren gesichert werden.

    Anzeige erstattet wegen Grillparty auf eingezäunter Fläche

    Die Verwaltungsgemeinschaft Hofheim erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung am Areal Wasserhochbehälter bei Humprechtshausen. Bisher Unbekannte drückten ein Feld des Maschendrahtzaunes nieder und begaben sich auf das Grundstück. Den Spuren nach wurde dort offensichtlich ein kleines Feuer entzündet und gegrillt, worauf die zurückgelassenen Verpackungen schließen lassen. Die Tatzeit dürfte bereits am Sonntag, 31. März, gewesen sein, da zu dieser Zeit ein Dorfbewohner ein Auto am Hochbehälter beobachtet hatte. Am Maschendrahtzaun entstand ein Schaden von 100 Euro.

    Hinweise nimmt die Polizei Haßfurt, Tel. (09521) 92 70, oder die Polizei Ebern, Tel. (095 31) 92 40, entgegen.

    Bearbeitet von Martin Sage

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!