• aktualisiert:

    Polizeibericht: Unter Drogen zur Polizei gefahren

    Unter Drogen im Blut zur Polizei gefahren

    Am Freitag um 8 Uhr kam ein 24-Jähriger mit dem Firmenwagen zur Polizeiinspektion Haßfurt gefahren, um in einem laufenden Ermittlungsverfahren eine Aussage zu machen. Ganz augenscheinlich stand er unter Drogeneinfluss, was durch einen Test auch bestätigt wurde. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben und sein Fahrzeug von einem Kollegen abholen lassen.

    Mercedes auf Parkplatz von Einkaufsmarkt zerkratzt

    Die hintere linke Seitentür eines grauen Mercedes CLA wurde in der Nacht zum Samstag auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Schweinfurter Straße in Haßfurt zerkratzt. Die Halterin hatte ihr Auto dort am Abend abgestellt und am Samstag um 7 Uhr den Schaden festgestellt.

    Geburtstagsfeier endet mit Handgreiflichkeiten

    Einen unerfreulichen Ausgang nahm eine Feier zum 18. Geburtstag einer jungen Frau aus Kirchaich. Als die Party am Sonntagmorgen um 4 Uhr für beendet erklärt wurde, hatten einige der Gäste noch keine Lust zu gehen, und es kam zu Handgreiflichkeiten. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt. Die Polizei löste die Veranstaltung mit Platzverweisen auf.

    Ladebordwand von Anhänger in Untermerzbach entwendet

    Am Samstagabend stahl in Untermerzbach ein Unbekannter die Ladebordwand eines Anhängers. Der Eigentümer stellte sein Auto mit Anhänger gegen 16.30 Uhr in der Neubaustraße neben dem Feuerwehrhaus ab. Als er gegen 20.25 Uhr zurückkam, war die Ladebordwand im Wert von circa 100 Euro nicht mehr am Anhänger.

    Streit vor Diskothek endet mit Wunde am Kopf

    Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es am Sonntagmorgen gegen 4 Uhr vor der Disco in Unterpreppach. Zwei sehr stark alkoholisierte junge Männer gerieten in einen Streit, wobei einer seinem Kontrahenten einen Stoß verpasste. Dadurch stürzte dieser mit dem Hinterkopf so auf den Boden, dass er eine tiefe Kopfplatzwunde erlitt. Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Ebern gebracht. Um den Tathergang vollständig aufzuklären, bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

    Hinweise nimmt die Polizei Haßfurt, Tel. (0 95 21) 92 70, oder die Polizei Ebern, Tel. (0 95 31) 92 40, entgegen.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!