• aktualisiert:

    HAßFURT

    Polizeibericht: Was an kontrollierten Motorrädern auffiel

    Am Sonntagnachmittag führte die Polizeiinspektion Ebern in Zusammenarbeit mit der unterfränkischen Motorradkontrollgruppe erneut eine zielgerichtete Kontrolle von Motorradfahrern im für Motorradfahrer sehr beliebten Serpentinenbereich der Staatsstraße 2278, dem sogenannten „Hambach“, durch. Obwohl bis zum Nachmittag noch gute Wetterbedingungen zum Motorradfahren herrschten, waren kaum Motorräder unterwegs. Offensichtlich waren viele wegen der angekündigten Wetterverschlechterung gar nicht erst gestartet. Insgesamt wurden 32 Motorräder zur Kontrolle angehalten. Hierbei handelte es sich fast ausschließlich um Tourenfahrer auf der Durchfahrt. Es gab auch kaum Beanstandungen. Nur zwei Bußgeldanzeigen wegen abgefahrener Reifen wurden erstattet sowie ein Verwarnungsgeld wegen überzogenen Hauptuntersuchungstermins wurde vor Ort kassiert. Auch fehlten bei einigen Fahrern die mitzuführenden Papiere, die im Nachgang vorgezeigt werden müssen. Verhaltensverstöße wurden nicht festgestellt.

    Geparkten Ford mutwillig verkratzt

    Einen in der der Zeit vom Abend des 12. August bis zum 8. September in der Martin-Luther-Straße in Haßfurt geparkter blauer Ford Focus hat ein bislang unbekannter Täter rundum mit einem spitzen Gegenstand, vermutlich einem Schlüssel, verkratzt. Den verursachte Schaden beziffert die Polizei mit 500 Euro.

    Hinweise nehmen die Polizei Haßfurt, Tel. (0 95 21) 92 70, oder die Polizei Ebern, Tel. (0 95 31) 92 40, entgegen.

    Bearbeitet von Elisabeth Janotta

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Anmelden