• aktualisiert:

    THERES

    Polizeibericht: Zusammenstoß nach Vorfahrtsverletzung

    Zusammenstoß nach Vorfahrtsverletzung

    Am Donnerstag um 17.15 Uhr übersah eine 75 Jahre alte Fahrerin in der Godelstatt in Haßfurt einen vorfahrtsberechtigten 38-jährigen Nissanfahrer. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 4500 Euro.

    Bei Diskobesuch aneinandergeraten

    Am Montagmorgen kam es vor der Disco in Hofheim zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 17-jährigen und einem 21-jährigen. Hierbei wurde der Ältere leicht am Daumen verletzt. Da der 17-jährige dafür einen messerähnlichen Gegenstand verwendete, werden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung geführt.

    Fahrradfahrer stürzt und verletzt sich

    Am Samstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr fuhr ein älterer Mann mit seinem Fahrrad vom Rewe-Markt in Sand davon. Dabei stürzte er in der Straße „In der Au“ und verletzte sich. Ein derzeit Unbekannter leistete Erste Hilfe und verständigte den Rettungsdienst. Sollten Zeugen, auch der Ersthelfer, Angaben zum Unfallhergang machen können, werden sie gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

    Mofa mit altem Kennzeichen unterwegs

    Ohne Versicherungsschutz war am Samstagnachmittag ein Mofafahrer in der Oberen Vorstadt in Haßfurt unterwegs. Der jugendliche Lenker aus dem Landkreis hatte es versäumt, zum 1. März ein neues Versicherungskennzeichen zu beantragen.

    Lkw-Fahrer übersieht nachfolgenden Verkehr

    Den nachfolgenden Verkehr übersehen hat am späten Samstagnachmittag der Fahrer eines Sattelzugs in der Sander Straße in Zeil. Der Fernfahrer hatte sich von Zeil kommend an der Lichtzeichenanlage Zuckerstraße auf der Geradeausspur eingeordnet, als er bemerkte, dass er eigentlich nach rechts abbiegen wollte. Daher legte er den Rückwärtsgang ein. Allerdings hatte sich hinter ihm bereits ein Pkw eingeordnet, so dass es zum Aufprall kam. Es entstand ein Schaden von rund 2600 Euro.

    Zu viel Alkohol getrunken

    Erheblich zu viel Alkohol im Blut hatte in der Nacht zum Sonntag ein Pkw-Fahrer in der Sailershäuser Straße in Obertheres. Die Polizei hielt ihn an, wobei ein Alkotest über 1,1 Promille ergab, so dass der Fahrer eine Blutprobe abgeben musste. Sein Führerschein wurde einbehalten.

    34-Jährige Autofahrerin mit Drogen im Blut

    Bei einer Verkehrskontrolle am Freitag, 7.40 Uhr, in Ebelsbach zeigte die Fahrerin körperliche Anzeichen, die auf Drogenkonsum schließen ließen. Dies bestätigte sich massiv bei den Vortests, so dass eine Blutentnahme angeordnet wurde.

    Pkw rollt aus Unachtsamkeit auf geparktes Fahrzeug

    Am Samstagnachmittag rollte auf einem Supermarktparkplatz in der Carl-Benz-Straße in Ebern ein nicht gesicherter Mercedes auf einen geparkten Dacia. Verletzt wurde niemand. Für die Fahrzeugführerin schlug die Ordnungswidrigkeit mit einem Verwarnungsgeld von 35 Euro zu Buche.

    Zweimal frisierte Mofas aus dem Verkehr gezogen

    Am Freitag erwischten Polizisten zwei 17-Jährige ohne Führerschein, die mit ihren umgebauten Mofas viel zu schnell unterwegs waren. Der erste Fall ereignete sich um 10 Uhr in Limbach. Die zweite Kontrolle fand um 11.30 Uhr in Knetzgau statt.

    Leitpfosten herausgezogen und geflohen

    In der Nacht zum Montag beobachtete ein 63-Jähriger Bewohner der Sudetenstraße in Ebern, wie eine Gruppe Jugendlicher mit mehreren Leitpfosten unter dem Arm die Straße entlangliefen. Er sprach sie an, jedoch ließen sie ihre „Beute“ fallen und rannten davon. Eine Polizeistreife stellte fest, dass die Jugendlichen wohl aus Richtung Unterpreppach kamen und mehrere Leitpfosten entlang der Staatstraße 2278 herausgezogen hatten. Ein Pfosten wurde auch an der Abzweigung zur B 279 gefunden. Die Leitpfosten werden von der Polizei auf Fingerabdrücke untersucht.

    Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein am Steuer

    Weil ein Autofahrer bei einer Verkehrskontrolle in Zell am Freitag um 21.45 Uhr zunächst auf die Anhaltezeichen reagierte, dann aber offensichtlich flüchten wollte, wurde er näher unter die Lupe genommen. Dabei stellte es sich heraus, dass der 24-Jährige zwar ohne eine Fahrerlaubnis, dafür aber mit Alkohol und Drogen im Blut unterwegs war – und das mit dem Auto seiner 19-jährigen Beifahrerin. Weil die wusste, dass kein Führerschein vorlag, und weil sie ebenfalls Drogen konsumiert hatte, wurden zwei Blutentnahmen und Ermittlungsverfahren fällig.

    Neu installierte Warnbake umgefahren

    Am „Hambach“ in Untermerzbach wurden neue Warnbaken in der Fahrbahnmitte montiert. Während einer Lasermessung fuhr eine 39-Jährige aus dem Landkreis Coburg mittig auf diese und riss sie aus der Verankerung. Die Straßenmeisterei wurde hinzugerufen und montierte die beschädigte Warnbake ab. Bei der Lasermessung konnten drei Kradfahrer belangt werden. Der Spitzenreiter wurde mit 97 Stundenkilometern gemessen.

    Vorfahrt missachtet und zusammengestoßen

    Am Samstagmittag kam es im Kreuzungsbereich des Heubacher Kreuzes B 279 in Ebern zu einem Verkehrsunfall, bei dem der 89-jährige Unfallverursacher und die 39-jährige Unfallgegnerin leicht verletzt wurden. Alle Beteiligten mussten zunächst ins Krankenhaus gebracht werden. Die Ampelanlage war außer Betrieb. Der Unfallverursacher wollte den Kreuzungsbereich geradeaus in Richtung Heubach überqueren und missachtete das Stoppschild. Die von links auf der Vorfahrtsstraße kommende Unfallgegnerin konnte ihren Pkw nicht mehr bremsen und krachte in die linke Fahrzeugseite des Unfallverursachers. Hierbei entstand ein Schaden von circa 8000 Euro. Den Unfallverursacher erwartet eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr.

    Mit Cocktailglas ins Gesicht geschlagen

    In der Nacht zum Sonntag gegen Mitternacht kam es in der Disco in Unterpreppach zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Durch einen Schlag mit einem Cocktailglas erlitt ein 21-Jähriger eine blutige Ober- und Unterlippe, die im Krankenhaus Ebern genäht wurde. Der 29-jährige Tatverdächtige schlug nach Angaben der Polizei aus nichtigem Grund unvermittelt mit dem Glas in der Hand den 21-jährigen mitten ins Gesicht. Beide Beteiligte hatten Alkoholwerte über 1,5 Promille.

    Mehrmals flogen die Fäuste

    Im Eingangsbereich der Disco in Unterpreppach kam es in der Nacht zum Sonntag zwischen einem 27-Jährigen und einem 41-Jährigen zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf der ältere Mann vom jüngeren einen Faustschlag ins Gesicht bekam. Hierbei wurde er leicht verletzt. Als ein Security-Mitarbeiter das mitbekam, ging er dazwischen und bekam vom 27-jährigen zwei Faustschläge ins Gesicht. Die beiden Gäste standen unter Alkoholeinfluss, der Angreifer wurde in Gewahrsam genommen.

    Betrunken Auto angefahren und geflüchtet

    Gegen 3.15 Uhr fuhr ein zunächst unbekannter Autofahrer einen anderen Pkw auf dem Parkplatz der Disco in Unterpreppach an und entfernte sich. Zeugen konnten das Kennzeichen ablesen und verständigten die Polizei. Der Fahrer wurde zuhause angetroffen, wo er die Fahrt zugab. Von einem Unfall wollte er aber nichts mitbekommen haben. Bei einem Alkoholtest wurden 1,48 Promille festgestellt.

    Hinweise nimmt die Polizei Haßfurt, Tel. (09521) 92 70, oder die Polizei Ebern, Tel. (095 31) 92 40, entgegen.

    Bearbeitet von Peter Schmieder

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!