• aktualisiert:

    SAND

    Sander Wappen durch das Land getragen

    Lisa-Marie Sarré (links) wurde für ihre hervorragenden Leistungen im Garde-Solotanz ausgezeichnet. Mit ihr freut sich Trainerin Anita Spanu. Foto: Christian Licha

    „Auch viele auswärtige Sportler aus dem ganzen Landkreis treiben bei uns in Sand Sport“, freute sich Bürgermeister Bernhard Ruß bei der Sander Sportlerehrung am Freitag im FC-Sportheim.

    In 13 Vereinen sind laut Ruß 1680 Aktive gemeldet. Die meisten davon haben der Turnverein (590) in den den Abteilungen Geräteturnen, Allgemeinturnen, Badminton, Tanzsport, Leichtathletik, Step-Aerobic, Nordic Walking und Gymnastik sowie der FC Sand mit 260 Fußballspielern, von der „Pampers-Liga“ bis zu den Senioren. Bei der Turnhallenbenutzung komme die Gemeinde den Vereinen mit einem indirekten Zuschuss von rund 25 000 Euro entgegen, so Ruß. Außerdem wurde auch im vergangenen Jahr wieder die Jugendarbeit unterstützt.

    In den Sport- und kulturellen Vereinen sowie der Feuerwehr sind 670 Jugendliche aktiv, für die die Gemeinde einen Betrag in Höhe von 8170 Euro ausgegeben hat.

    Die „Sportlerin des Jahres 2018“ im Jugendbereich, die bereits auf Landkreisebene geehrt wurde, kommt ebenfalls aus Sand. Lisa-Marie Sarré hat den 1. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft in der Disziplin „Garde-Solotanz“ belegt. Wie die 19-Jährige erzählte, ist sie schon seit ihrem sechsten Lebensjahr beim TV Sand aktiv. Seit zehn Jahren widmet sich Lisa-Marie Sarré dem Solotanz und wird seitdem von Anita Spanu trainiert. Letztes Jahr hatte es nun endlich mit der Bayerischen Meisterschaft geklappt, nachdem die Tänzerin in der Vergangenheit bereits zwei Mal Vize-Meisterin wurde. „An zwei Tagen in der Woche ist Training, zusätzlich über ich noch jeden Tag daheim“, beschreibt die junge Frau den Weg zu ihrem sportlichen Erfolg. Ab und an gibt es auch Anfragen für Faschingsveranstaltungen, bei denen sie auch gerne auftritt. So war Lisa-Marie in der Vergangenheit bereits in Gädheim und Zell auf der Bühne und auch in der Tanzgarde „Chillies“ ist sie seit 13 Jahren eine feste Größe in der Gruppe.

    Die „Chillies“ wurden auch in der Kategorie „Mannschaften“ für den 2. Platz bei den Bayerischen Meisterschaften im Gardetanz der Jugendklasse geehrt. Es schließt sich die 2. Mannschaft des Schützenvereins Sand an, die Meister in der Gauliga Schweinfurt wurde und den Aufstieg in die Bezirksgruppe Ost schaffte. Die Mannschaft der Geräteturnerinnen vom TV Sand gewann den 1. Platz beim Bayern-Pokal-Regionalentscheid im Turngau Schweinfurt-Haßberge, den 2. Platz beim Bayernpokal-Regionalentscheid Unterfranken sowie den 6. Platz beim Bayernpokal-Landesentscheid. Den Aufstieg in die Landesliga konnten die U19-Fußballer des FC Sand feiern.

    Weiterhin wurden zahlreiche Einzelsportler ausgezeichnet. Den 3. Platz beim Ligaturnier im Garde-Solotanz belegte Jessica Leistentritt. Sie gehört ebenfalls dem TV Sand an, wie auch die Geräteturner Laura Rippstein, Yuan Ortiz West, Jacqueline Hatzenbühler, Lara Schmitt, Jan Heurich, Mia Zettelmeier, Lars Heurich, Jonathan Jung, Sarah Krines und Carla Zull, die Stockerl-Plätze in den Jahrgangsmeisterschaften holten. Bei den Meisterschaften der unterfränkischen Schüler im Kunstradfahren lagen Simon Wahl, Jule Ullok, Lisa Tully, Anna Rippstein und Hannes Marquart ganz vorne. Sie alle gehören dem Radfahrverein Adler Sand an.

    Alexander Schuster belegte im Judo den zweiten Platz beim Wallburgturnier in Eltmann und den ersten Platz beim Judo-Einsteigertreff in Schweinfurt in der Altersklasse U10.

    Die Kegler Robin Klauer, Robert Neundörfer, Manuel Hörmann und Sven Haderlein des SKK „Alle Neun“ Sand standen ganz vorne auf dem Siegertreppchen bei verschiedenen Kreis-, Unterfränkischen- und Bayerischen Meisterschaften.

    Der TTC Sand ist stolz auf Sarah Vestner, die „Sportlerin des Jahres 2018“ im Landkreis bei den Erwachsenen wurde. Außerdem errang sie den 1. Platz beim Tischtennis-Bezirksranglistenturnier im Einzel, den 3. Platz bei den Unterfränkischen Einzelmeisterschaften sowie den 2. Platz bei den 19. Bayerischen Einzelmeisterschaften und den 2. Platz im Damen-B-Doppel, zusammen mit Simone Amthor vom SB Versbach. Aber auch Armin Mennel freute sich über seinen Sieg bei den Bezirksmeisterschaften im Tischtennis-Doppel.

    Deutscher Meister in der Disziplin „Zimmerstutzen“ bei den Meisterschaften der Sportschützen auf der Olympiaschießanlage in München-Hochbrück mit 5000 Teilnehmern wurde Stefan Flachsenberger. Außerdem erzielte der Sander zahlreicher weitere Spitzenergebnisse auf Gau- und Landesebene in den Disziplinen „KK 3 x 20“, „Luftgewehr“, „Zimmerstutzen“, „Armbrust 10 und 30 Meter“, „KK Liegend“, „Armbrust 10 Meter“ und „KK 100 Meter“. Flachsenberger ist für die Mannschaften BSG Gochsheim, BSG Schweinfurt und BSG Bergrheinfeld aktiv.

    David Flachsenberger eiferte seinem Vater nach und war mit dem 2. Platz in der Disziplin „Zimmerstutzen“, dem 1. Platz in der Disziplin „KK Liegend“ und dem 1. Platz in der Disziplin „Armbrust 10 Meter“ sowie dem 2. Platz in der Disziplin „KK Liegend“ mit der Mannschaft der BSG Bergrheinfeld bei den Gaumeisterschaften und dem 2. Platz in der Disziplin „Armbrust 10 Meter“ bei den Bezirksmeisterschaften der Sportschützen sehr erfolgreich.

    Bürgermeister Bernhard ruß ehrte die Tanzgarde „Sweet Chillies“ des TV Sand für ihren 2. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft im Gardetanz. Foto: Christian Licha
    Diese Kinder und Jugendlichen des Turnvereins Sand freuen sich über ihre Auszeichnungen aus den Händen von Bürgermeister Bernhard Ruß. Foto: Christian Licha
    Starker Nachwuchs: Die Fußballer der U 19 des FC Sand sind stolz auf ihren Aufstieg in die Landesliga Nord. Foto: Christian Licha
    Sammelte etliche Titel bei den Sportschützen: Stefan Flachsenberger (rechts). Foto: Christian Licha
    Die Kunstradfahrer des RV Adler Sand standen bei diversen Meisterschaften auf dem Siegertreppchen. Außerdem freut sich Alexander Schuster (vorne Mitte) über seine Erfolge im Judo. Foto: Christian Licha
    Die Kegler und die Sportschützen aus der Gemeinde Sand konnten auch auf überörtlicher Ebene tolle Erfolge erzielen. Dazu gratulierte Bürgermeister Bernhard Ruß (links). Foto: Christian Licha

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!