• aktualisiert:

    KIRCHLAUTER

    Sanierungen in Kirchlauter und Neubrunn

    Mit Bauplänen beschäftigte sich der Gemeinderat von Kirchlauter bei seiner letzten Sitzung im Oskar-Kandler-Zentrum. Darunter waren auch die Sanierungspläne der Oberen Wirtschaft in Neubrunn und des Oskar-Kandler-Zentrums in Kirchlauter.

    Bürgermeister Karl-Heinz Kandler teilte mit, dass der Plan für die Obere Wirtschaft nochmals überarbeitet wurden und die Kosten derzeit bei circa 283 000 Euro liegen. Hier stünden der Gemeinde Zuschüsse zur Verfügung. Der behindertengerechte Zugang liege zur Prüfung beim Landratsamt. Auch für das Oskar-Kandler-Zentrum gebe es Zuschüsse. In diesem Falle laufen bereits Gespräche mit der Städtebauförderung.

    Der Bürgermeister berichtete, die Telekom habe in ihren Planungen für einen Mobilfunkmast in Kirchlauter Gebäude wie die Schule, die Kirche, das Schloss und den Kindergarten überprüft, aber die Vorschläge der Gemeinde hinsichtlich der Eignung des Feuerwehrhauses und des Rathauses nicht beachtet. Deswegen werde er sich noch einmal mit der Telekom in Verbindung setzen.

    Wahlwiederholung

    Die Kommandantenwahl bei der Freiwilligen Feuerwehr Kirchlauter muss wiederholt werden. Um das Amt des Kommandanten wahrzunehmen, muss man vier Jahre aktiver Feuerwehrmann sein, was bei der Wahl nicht beachtet wurde. Deswegen wird nach Rücksprache mit der Feuerwehrdienstaufsicht in absehbarer Zeit eine neue Wahl angesetzt. Da der bisherige Kommandant Denis Ducke sein Amt niedergelegt hat, übernimmt übergangsweise Thomas Gehring die Funktion.

    In diesem Jahr wird die Wahl der Schöffen für die Geschäftsjahre 2019-2023 vorgenommen. Deswegen wurde auf die Benennung von Personen für die Vorschlagsliste hingewiesen. Die Gemeinde müsse mindestens eine Person vorschlagen. Die Mitglieder des Gemeinderates sollten sich Gedanken über geeignete Vorschläge machen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!