• aktualisiert:

    AIDHAUSEN

    Singen und backen für die kleine Milena

    Singen und backen für die kleine Milena
    (gkl) Singen und Plätzchen backen für einen guten Zweck – das machten in der Weihnachtszeit der Gesangverein 1876 Hofheim und der Katholische Frauenbund. 144 Päckchen Plätzchen, 22 Quarkstollen und 28 Päckchen Lebkuchen fanden auf dem Hofheimer Weihnachtsmarkt reißenden Absatz. Die Hälfte des Erlöses, genau 333 Euro, überreichten Rita Leidner und Renate Müller vom Frauenbund nun in Aidhausen an Familie Günther. Mit 400 Euro, dem Erlös aus dem Weihnachtskonzert in der Stadtpfarrkirche in Hofheim, schlossen sich Karin Hudowski und Ingrid Heusinger vom Gesangverein an. Mit den Spenden sollte der herzkranken Milena ein besonderer Wunsch erfüllt werden. Die Fünfjährige ist glühender Disneyfan. Gerne hätte ihre Familie die Spende für einen Besuch in Disneyland genutzt. „Aber Milena geht es momentan so schlecht, dass daran nicht zu denken ist“, sagt Katja Günther. Starke Wassereinlagerungen machen der Kleinen das Leben schwer. Ohne Sauerstoffkonzentrator gehe es derzeit gar nicht, erklärt ihre Mutter. Von unschätzbarer Hilfe sei das Palliativteam aus Erlangen. „Die kommen regelmäßig und sind für uns rund um die Uhr erreichbar“. Um Milena eine Freude zu machen, erschienen die betreuende Ärztin und die Sozialpädagogin beim letzten Besuch sogar im eigens gekauften Prinzessinnen-Outfit. Zur Unterstützung der wertvollen Arbeit gibt Familie Günther die Spenden an das Palliativteam weiter. Für Milena gibt es ein Spiel – mit Disneyfiguren versteht sich. Das Bild zeigt (von rechts) Renate Müller, Rita Leidner, Karin Hudowski, Ingrid Heusinger, Milenas Mutter Katja Günther und Milenas Schwester Lara. Foto: Gudrun Klopf

    Singen und Plätzchen backen für einen guten Zweck – das machten in der Weihnachtszeit der Gesangverein 1876 Hofheim und der Katholische Frauenbund. 144 Päckchen Plätzchen, 22 Quarkstollen und 28 Päckchen Lebkuchen fanden auf dem Hofheimer Weihnachtsmarkt reißenden Absatz. Die Hälfte des Erlöses, genau 333 Euro, überreichten Rita Leidner und Renate Müller vom Frauenbund nun in Aidhausen an Familie Günther. Mit 400 Euro, dem Erlös aus dem Weihnachtskonzert in der Stadtpfarrkirche in Hofheim, schlossen sich Karin Hudowski und Ingrid Heusinger vom Gesangverein an. Mit den Spenden sollte der herzkranken Milena ein besonderer Wunsch erfüllt werden. Die Fünfjährige ist glühender Disneyfan. Gerne hätte ihre Familie die Spende für einen Besuch in Disneyland genutzt. „Aber Milena geht es momentan so schlecht, dass daran nicht zu denken ist“, sagt Katja Günther. Starke Wassereinlagerungen machen der Kleinen das Leben schwer. Ohne Sauerstoffkonzentrator gehe es derzeit gar nicht, erklärt ihre Mutter. Von unschätzbarer Hilfe sei das Palliativteam aus Erlangen. „Die kommen regelmäßig und sind für uns rund um die Uhr erreichbar“. Um Milena eine Freude zu machen, erschienen die betreuende Ärztin und die Sozialpädagogin beim letzten Besuch sogar im eigens gekauften Prinzessinnen-Outfit. Zur Unterstützung der wertvollen Arbeit gibt Familie Günther die Spenden an das Palliativteam weiter. Für Milena gibt es ein Spiel – mit Disneyfiguren versteht sich. Das Bild zeigt (von rechts) Renate Müller, Rita Leidner, Karin Hudowski, Ingrid Heusinger, Milenas Mutter Katja Günther und Milenas Schwester Lara.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!