• aktualisiert:

    STETTFELD

    Teures Manöver auf der Autobahn

    Weil er laut Bericht der Polizei angeblich einem großen Pflasterstein auswich, der auf dem rechten Fahrstreifen lag, streifte ein 72-Jähriger mit seinem Mercedes am Montagabend den links neben ihm fahrenden VW einer 20-Jährigen.

    Dabei kam der Mercedes ins Schleudern und prallte mehrfach in die Außenschutzplanke. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Mercedes erlitt jedoch einen Totalschaden. Wie es im Polizeibericht weiter heißt, mussten beide Unfallfahrzeuge abgeschleppt werden. Der Schaden am VW beträgt demnach etwa 5000 und der an der Schutzplanke 2000 Euro. Den Schaden am Mercedes beziffert die Polizei mit etwa 60 000 Euro.

    Bearbeitet von Markus Erhard

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!