• aktualisiert:

    KREIS HAßBERGE

    Vollsperrung der Staatsstraße 2274

    Ab Montag, 17. September, 8 Uhr, wird die Staatsstraße 2274 zwischen Dankenfeld und der HAS 26 (Richtung Schindelsee) komplett für den Verkehr gesperrt, um den Ausbau der Staatsstraße zu realisieren, schreibt das Staatliche Bauamt in einer Mitteilung.

    Die HAS 26 selbst nach Schindelsee bleibe befahrbar. Die Sperrung werde voraussichtlich bis Weihnachten andauern. Der Verkehr wird laut der Mitteilung kleinräumig ab der HAS 26 nach Hummelmarter, Trossenfurt, Kirchaich und Dankenfeld für beide Fahrtrichtungen umgeleitet. Die Strecke werde dementsprechend beschildert. In der engen Ortsdurchfahrt von Hummelmarter werde zusätzlich eine Ampel aufgestellt, um Begegnungsverkehr zu vermeiden.

    Wie es in der Pressemitteilung weiter heißt, wird im nächsten Jahr die restliche Strecke zwischen HAS 26 und Schindelsee ebenfalls unter Vollsperrung gebaut werden. Für die komplette Baumaßnahme seien Kosten in Höhe von insgesamt circa 3 270 000 Euro im Auftrag des Freistaates Bayern veranschlagt.

    Bearbeitet von Markus Erhard

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!