• aktualisiert:

    LANDKREIS HASSBERGE

    Von klassischem Tanz bis zu HipHop und Breakdance

    Die Leistungsklasse der Ballettschule „On Point“ wurde mit „Be our Guest“ deutscher Meister. Beim Schweinfurter Tanzfestival am 31. Mai werden sie erneut ihr Können unter Beweis stellen. Auch viele andere Gruppen werden dort verschiedenste Tänze aus aller Welt präsentieren.
    Die Leistungsklasse der Ballettschule „On Point“ wurde mit „Be our Guest“ deutscher Meister. Beim Schweinfurter Tanzfestival am 31. Mai werden sie erneut ihr Können unter Beweis stellen. Auch viele andere Gruppen werden dort verschiedenste Tänze aus aller Welt präsentieren. Foto: Privat

    Am Samstag, 31. Mai, findet um 19.30 Uhr im Theater der Stadt Schweinfurt das „Schweinfurter Tanzfestival“ statt, das zum 17. Mal in Folge von der Haßfurter Ballettschule „On Point“ veranstaltet wird.

    Das Festival gilt als eines der größten Tanz-Highlights in Unterfranken. Vor allem die Mischung aus traditionellen und modernen Tanzformen mit immer neuen Choreografien zieht das Publikum in seinen Bann. Die Gäste erwartet ein anspruchsvolles Programm von klassischem Tanz und Nationaltanz über orientalischen und historischen Tanz sowie Latein- und Showtanz bis hin zu Modern, Jazz Dance, HipHop, Breakdance, Samba sowie Gesang & Tanz. Neben vielen Gruppen und Leistungsklassen von „On Point“ sind eine Reihe von Tanz-Ensembles aus der Region vertreten.

    Seit vielen Jahren mit dabei sind die Tanzschule Fiedler, die Percussion-Gruppe Os Peixes Do Samba, die Bauchtanzgruppe „Moona's Tanztraum“ sowie die Tanzschule Dance Steps – alle aus Schweinfurt. Ebenfalls Stammgäste sind das Ballett-Studio am Ketschentor aus Coburg sowie das Ballettstudio Catherine Scherner aus Bad Kissingen. Vervollständigt wird das Programm durch die neu hinzugekommene Kulturetage Erfurt.

    Die Tanz- und Ballettschule „On Point“ wird einen großen Teil des Programms selbst bestreiten: Gruppen verschiedener Alters- und Leistungsklassen werden in verschiedenen Bereichen ihr Können zeigen. Als Highlight werden die On Point-Schüler die sechs Siegertänze des diesjährigen Deutschen Ballett-Wettbewerbs darbieten, die sich allesamt für den Anfang Juli in Portugal stattfindenden Dance World Cup qualifiziert haben: die deutsche Meisterin Lorraine Bühl mit „Where you are“ und die Drittplatzierte Eva-Maria Münchmeier mit „Together wherever we go“, beides im Bereich Gesang & Tanz, außerdem der Modern Dance „I wanna dance with somebody“ von Theresa Hauck, Lorraine Bühl und Julia Zösch sowie das Ballett-Duett „Intesity“ von Theresa Hauck und Lorraine Bühl. Beide Tänze erzielten einen dritten Platz, genauso wie der „Flamenco“ in der Sparte Nationaltanz und On Point-Leistungsklasse, die sich mit „Be our Guest“ den deutschen Meistertitel holte.

    Die Flamenco-Tänzerinnen von „On Point“ verbreiten spanisches Feuer.
    Die Flamenco-Tänzerinnen von „On Point“ verbreiten spanisches Feuer. Foto: Privat
    Die Leistungsklasse 1 „Petite danse“ der Ballettschule „On Point“
    Die Leistungsklasse 1 „Petite danse“ der Ballettschule „On Point“ Foto: Privat
    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Haßberge-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!