• aktualisiert:

    ZIEGELANGER

    WArum hat das Ziegelangerer Weinfest besonderen Charme?

    Gut besucht war das Weinfest der Heimatkapelle Ziegelanger am vergangenen Wochenende. Foto: Christian Licha

    Gut besucht war das Weinfest der Heimatkapelle Ziegelanger am vergangenen Wochenende, bei dem gleichzeitig das 60-jährige Vereinsjubiläum gefeiert wurde. Das Fest eröffnete am Freitag Vorsitzender Günter Stößel zusammen mit Bürgermeister Thomas Stadelmann, der Weinprinzessin aus dem Abt-Degen-Weintal, Anna-Lena Werb, und Max Göller von der gleichnamigen Zeiler Brauerei.

    Drei Tage konnten die zahlreichen Besucher auf dem Festplatz am Fuße der Weinberge in der Dorfmitte einheimische Weine genießen und sich mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Weinprinzessin Anna-Lena Werb freute sich darüber, dass gerade auch die kleineren Weinfeste so beliebt sind, gerade weil sie so einen besonderen Charme ausstrahlen. Nur durch die tatkräftige Unterstützung der vielen fleißigen Helfer des Musikvereins Ziegelanger sei die Ausrichtung dieses Events möglich, das ein fester Bestandteil im Zeiler Veranstaltungskalender sei, so Bürgermeister Stadelmann, der den Ehrenamtlichen dankte.

    Suzan Baker und Dennis Lüddicke übernahmen den musikalischen Auftakt, während an den beiden Folgetagen die Blaskapelle Untertheres, das Zeiler Jugendorchster, der Musikverein Riedbachtaler Mechenried und die Blaskapelle Hofstetten die Gäste unterhielten.

    Bürgermeister Thomas Stadelmann, Weinprinzessin Anna-Lena Werb, Max Göller von der Brauerei Göller und Vorsitzender Günter Stößel (von links) eröffneten das Ziegelangerer Weinfest. Foto: Christian Licha

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!