• aktualisiert:

    NASSACH

    Warum „Rasenschnecken“ auf dem Sportplatz in Nassach toben

    Die Siegermannschaften des Gaudi-Kleinfeldturnieres (von links): Die Sieger-Mannschaft von „Rocca Gloriosa”, gefolgt von „Horton” und auf dem dritten Platz das Team „Die süßesten Rasenschnecken”. Foto: Ulrich Kind

    Vor 60 Jahren wurde im Aidhäuser Ortsteil von Fußballbegeisterten jungen Männern der Fußballclub Nassach gegründet. Am Wochenende feierte der FC Nassach seinen Geburtstag im Festzelt neben dem Sportheim.

    Die sportlichen Höhepunkte des Festwochenendes markierten am Sonntagnachmittag die Werbespiele von Jugend- und Herrenmannschaften sowie am Vortag das Fußball-Kleinfeld-Gauditurnier mit zahlreichen Teams. Gespielt wurde mit jeweils fünf Feldspielern und Torwart bei einer Spielzeit von 15 Minuten.

    Fantasievoll die Namen der zum Kleinfeldturnier angemeldeten Mannschaften: „Dachstuhl e.V.“ (Ebertshausen), „Floriansjünger“ und „Rocca Gloriosa“ (beide Königsberg), „Horton“ (Schweinfurt), „Bud'n“ (Happertshausen), „Haßgau-Ranch“ (Kerbfeld), „Roth-Runners“ (Oberlauringen) oder „Die süßesten Rasenschnecken“ (Spielergemeinschaft aus dem Haßgau).

    Nach dem Spielplan mussten die acht Teams bei Vorrunde und Endrunde dreimal antreten. Bei den hochsommerlichen Temperaturen am Nachmittag jenseits der gefühlten 30 Grad war die Viertelstunde Spielzeit gerade so noch erträglich. Zur Abkühlung zwischendurch lockte der benachbarte Badesee. Nach einem spannenden Elfmeterschießen standen „Die süßesten Rasenschnecken“ als Drittplatzierte fest. Im Endspiel wurde das Team von „Rocca Gloriosa“ Turniersieger, gefolgt von „Horton“. Am Abend heizte die Band „Heimspiel“ ein. (UK)

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!