• aktualisiert:

    ZEIL

    Warum stand Zeil im Schaufenster der Region?

    Gute Gespräche am Messestand: (von links) Luisa Burkard-Baumgärtner (Haßberge Tourismus), Beate Reinhardt (Stadt Zeil), Dr. Paul Beinhofer und seine Ehefrau Marianne. Foto: Luisa Krapp/Haßberge Tourismus

    Alle zwei Jahre findet in Würzburg auf den Mainwiesen die Mainfranken-Messe als große Publikumsmesse und „Schaufenster der Region“ statt. Sie bietet an neun Tagen den rund hunderttausend Besuchern ein breites Angebt der vorwiegend regionalen Wirtschaft, Institutionen und des Tourismus, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Zeil.

    Die Stadt Zeil ist dort seit Jahren mit einem Aktionstag im Stand der Tourist-Information Haßberge vertreten. Auch in diesem Jahr informierten Michaela Eirich und Beate Reinhardt in Zusammenarbeit mit der Kollegin von Haßberge-Tourismus über die Attraktivität von Zeil als lohnendes Ausflugsziel. Große Nachfrage, gute Gespräche und konkrete Anfragen waren das positive Ergebnis am Ende des Messetages, heißt es in der Verlautbarung. (wos)

    Bearbeitet von Wolfgang Sandler

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!