• aktualisiert:

    SYLBACH

    Wo die Brötchentaste die Narren enttäuscht

    Ein Gedränge war es beim Sketch „Im Kino“, bis jeder seinen Platz eingenommen hatte. Foto: Christian Licha

    Vier Stunden Programm präsentierte der SV Sylbach am Samstag bei seinem bunten Faschingsabend im Gemeindehaus. Jürgen Heinl, unterstützt von seinem Sohn Lukas, moderierte das unterhaltsame Programm und verbreitete fröhliche Stimmung.

    In die Herzen der Zuschauer tanzten sich die Aerobic Kids. Mit ihrem Medley aus Kinderliedern, wie „Heidi“, „Wickie“ und „Pippi Langstrumpf“ zeigten die Jüngsten ihr Können und ernteten großen Beifall. Die Tanzmädels hatten sich ein Modern Music-Medley ausgesucht und begeisterten mit ihrer Darbietung und der neonfarbenen Kleidung das Publikum. „Magic Mike“ war der Titel des Medleys des Männerballetts. Zuerst mit Anzug und Regenschirmen und dann auch „oben ohne“ war die Gruppe ein Augenschmaus, besonders für die weiblichen Gäste. Seit Jahren in Sylbach vertreten, war auch Tanzmariechen Jana Weinmann am Start und legte eine professionelle Nummer aufs Parkett.

    Eine Überraschung gab es für Hermann Dünninger, den Kassier des Sportvereins. Herbert Graser, der DJ Ötzi parodierte, überreichte dem altverdienten Vereinsmitglied eine Torte mit Wunderkerzen zu seinem 75. Geburtstag.

    Manuela Krauser stand alleine auf der Bühne und erzählte von lustigen Erlebnissen mit ihrem Mann. Auch Ellen und Jürgen Heinl machten ihren Ehe-Alltag humorvoll öffentlich und hielten eine Schweigeminute am Hochzeitstag ab. Auch die neue Brötchentaste an den Parkscheinautomaten in Haßfurt wurde ins Visier genommen. Die Narren bemängelten, dass der Automat nur Zettel und keine Weck ausspuckt.

    Ebenfalls einen erfolgreichen Angriff auf die Lachmuskeln der Zuschauer gab es in zwei Sketchen: Im Kino hatte ein Pärchen nur noch getrennte Sitzplätze bekommen, zwischen ihnen saßen vier illustere Gestalten, über die die Verständigung der Beiden und der Austausch von Liebesbeweisen geschah. In einem Café trafen sich Vater und Tochter, die beide ein Date hatten. Während der Vater altmodisch auf eine Zeitungsanzeige geantwortet hatte, hatte die Tochter ihre Bekanntschaft über das Internet kennengelernt. Beide wurden jedoch von ihren vermeintlichen Liebhabern enttäuscht, so dass sich diese zusammenfanden.

    Eine gelungene Parodie auf den Oktoberfest-Hit „Cordula Grün“ heizte die Stimmung im Saal genauso an wie zahlreiche Schunkelrunden. Bei einem Luftgitarren-Wettbewerb durften drei Zuschauer auf die Bühne und zu Rockmusik ihr Bestes an dem imaginären Instrument geben. Mittels Applaus kürte das Publikum Florian Hajek-Werner zum Sieger, der sich über Freigetränke in der Cocktail-Bar freuen durfte.

    Die Mitwirkenden bei der Sylbacher Büttensitzung

    Aerobic Kids Medley: Luisa Braunreuther, Clara Braunreuther, Lina Sudgaimer, Lea Marie Brandl, Sina Schüler, Eva Schnitzler, Lea Ort, Linda Müller, Lucas Langer, Lisa Markert, Josephine Röhner, Julia Frank, Julia Kehl; Trainerinnen: Kristina Heinl, Angelika Adamowski.

    „Im Kino“: Klaus Hess, Angelika Adamowski, Kristina Heinl, Tina Fields, Frederic Will, Jürgen Heinl.

    „DJ Ötzi“: Herbert Graser.

    „Ich und mein Mann“: Manuela Krauser.

    „Facebook“: Herbert Graser, Patricia Will, Maik Richter, Manuela Krauser, Philipp Rösner.

    Tanzmariechen: Jana Weinmann.

    „Unser Alltag“: Ellen und Jürgen Heinl.

    Tanzmädels: Rebecca Düring, Sina Batz, Patricia Will, Selina Huttner, Julia Achter, Katharina Düring; Trainerin: Katharina Düring.

    „Cordula Grün“: Tina Fields, Armin Bergmann, Klaus Hess, Wolfgang Hess, Carmen Geist.

    Männerballett: Peter Hertel, Philipp Rösner, Jan Kaiser, Pascal Thamm, Philipp Schober, Robin Grübel, Luis Keller, Dominik Heyn, Cornelius Albert; Trainerinnen: Isabell Stößlein, Sabrina Huttner.

    Moderation: Jürgen Heinl, Lukas Heinl.

    Technik: Herbert Graser, Niko Graser.

    Tanzmariechen Jana Weinmann präsentierte einen professionellen Gardetanz. Foto: Christian Licha
    Das Männerballett war ein Augenschmaus, besonders für die weiblichen Zuschauer. Foto: Christian Licha

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!