• aktualisiert:

    WONFURT

    Wonfurter Indianer zelten in Schweinshaupten

    (hase) Dieses Jahr fand das Zeltlager von KJG und TSV Wonfurt auf dem Zeltplatz in Schweinshaupten statt. Die 34 Junge... Foto: Astrid Schellenberger

    Dieses Jahr fand das Zeltlager von KJG und TSV Wonfurt auf dem Zeltplatz in Schweinshaupten statt. Die 34 Jungen und Mädchen sowie ihre neun Betreuer trotzten der Hitze und legten die gut 25 Kilometer lange Strecke bis zum Lager tapfer mit den Fahrrädern zurück. Insgesamt fuhr die Zeltlagergruppe in einen Woche 80 Kilometer mit dem Drahtesel. Touren ins Schwimmbad nach Altenstein und Hofheim waren dabei, die die Kids bei den Temperaturen über 30 Grad gerne in Kauf nahmen. Die Abkühlung war es auf jeden Fall wert. In der Woche drehte sich bei den Zeltplatzbewohnern alles um das Thema „Indianer“. Hierzu wurde fleißig gebastelt. Egal ob Marterpfahl, Traumfänger, Kettenanhänger aus Speckstein, Armbänder oder Federschmuck für den Fahrradhelm – jeder konnte sich mit den richtigen Indianergegenständen ausrüsten. Aufgrund der Trockenheit durften die Wonfurter Indianer zwar kein Lagerfeuer anzünden, aber der Stamm ließ sich dennoch nicht davon abhalten, abends begeistert Zeltlagerlieder zu singen. Highlights der Woche waren ein Open-Air-Kinoabend und die große Indianerparty am letzten gemeinsamen Abend. Das Bild zeigt die Zeltlagertruppe mit dem Betreuerteam auf dem Zeltplatz in Schweinshaupten.

    Astrid Schellenberger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!